Startseite » Reiseübersicht » Mexiko: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer - Veracruz - 16 Tage...
travity - travel community

Mexico City + Teotihuacán + Coatepec + Palenque + Calakmul + Uxmal + Chichén Itzá

ab € 3599

Reisenummer 65970

Bewertung: 3.04 - 23 Stimmen

Amerika Mexiko: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer - Veracruz - 16 Tage Wunderwelten-Reise

16 Tage Wunderwelten-Reise Mexiko p.P. ab € 3599

Mexico City + Teotihuacán + Coatepec + Palenque + Calakmul + Uxmal + Chichén Itzá

Magic Moments

Ein Tag wie 48 Stunden: Mexico City, Künstlerviertel Coyoacán, das Blau der Frida Kahlo und im Stocherkahn durch die schwimmenden Gärten des Welterbes.
Teotihuacán, wo man leicht zu einem Gott wird.
Seit 2.000 Jahren Kult: das Fruchtbarkeitsritual der Totonaken.
Essen ist fertig: herzlicher Empfang im Bergdorf Xico.
Riechen Sie es auch? Röstaromen in der Kaffeehauptstadt Coatepec.
Wunderheiler und Hexenmeister am Catemaco-See.
Wer hat’s erfunden? Die Mega-Steinköpfe der La-Venta-Kultur.
620 Hieroglyphen, das Rätsel von Palenque.
Calakmul, wo bist du?
Geschichten aus über tausend Jahren, erzählt in Chichén Itzá.
Pack die Badehose aus.

Banner

Reiseverlauf

1. Abreise

Koffer gepackt? Reisepass und Reisedokumente eingesteckt? Dann kann’s ja losgehen. Sie reisen zunächst erst einmal nach Frankfurt. Ihr Flieger hebt dort gegen Mittag ab und bringt Sie auf direktem Wege nach Mexiko. Sie landen voraussichtlich um 18:50 Uhr in Mexico City. Hier wartet schon Ihr Reiseleiter auf Sie und fährt Sie zu Ihrem Hotel. Packen Sie Ihre Koffer in aller Ruhe aus. Hier verbringen Sie nämlich die ersten drei Nächte Ihrer Reise.

2. Mexico City

Der Tag beginnt gemütlich mit einer romantischen Bootsfahrt durch die schwimmenden Gärten. 30 Kilometer vom Zentrum entfernt, in Xochimilco, steigen Sie auf einen Stocherkahn um und lassen sich, begleitet von typisch mexikanischer Mariachi-Musik, durch die Gärten treiben. Anschließend geht’s in den charmanten Künstlervorort Coyoacán. Sie besuchen die Casa Azul, wo einst das berühmteste Künstlerehepaar Mexikos lebte und arbeitete: Frida Kahlo und Diego Rivera. Unterwegs machen Sie an einem farbenfrohen Markt halt, auf dem auch schon Frida Kahlo Obst, Gemüse, Gewürze und Heilkräuter einkaufte. Mexico City ist eine riesige Millionenstadt und deshalb fällt hier manches ein paar Nummern größer aus. Sie besuchen den riesigen Hauptplatz Zócalo, um den herum sich die bekanntesten Sehenswürdigkeiten gruppieren. Da kommt man sich ganz schön klein vor, oder? Sie besichtigen den Regierungspalast und die Kathedrale La Metropolitana. Im ruhigen Alameda-Park können die Großstädter die Hektik der Megametropole hinter sich lassen, und das tun auch Sie. Anschließend geht es weiter zum Stadttheater Bellas Artes.

3. Teotihuacán

Mit Superlativen geht es heute gleich weiter. Vorbei am Platz der drei Kulturen, besuchen Sie die Basílica de Santa María de Guadalupe. Der Kirchenraum kann 10.500 Gläubige aufnehmen, ist der bedeutendste Wallfahrtsort Lateinamerikas und stellt mit seinen exotischen Pflanzen und zahlreichen schattenspendenden Bäumen eine Oase der Erholung dar. Sie fahren raus aus der Stadt und begegnen gleich dem nächsten grandiosen Bauwerk: Teotihuacán. In der von Bergen umgebenen Hochebene tauchen die Pyramiden der Sonne und des Mondes wie natürliche Anhöhen auf. Die UNESCO nahm Teotihuacán 1988 in die Liste der besonders schützenswerten Kulturgüter auf. Zugegeben ist der Aufstieg zur kolossalen Sonnenpyramide etwas anstrengend aber es ist die Mühe wert, denn oben angekommen, werden Sie mit einem unvergesslichen Blick über das Tal von Teotihuacán belohnt. Ausruhen können Sie sich ja dann auch auf der Rückfahrt ins Hotel.

4. Von Mexico City über El Tajín nach Papantla

Mexico City lassen Sie heute hinter sich. Es geht auf in das heiße Tiefland von Veracruz. Ihr Weg führt durch eine schöne, zum Teil bergige Landschaft und durch eine tropischere Gegend mit Zitrusbäumen zur Kultstätte El Tajín, nach welcher die gleichnamige Kultur benannt wurde. El Tajín war dem Gott des Windes Huracán und dem Gott des Blitzes geweiht. Die Blütezeit war von 700 bis 900 n.Chr., um 1200 wurde die Stätte wieder verlassen. Das bekannteste Gebäude ist die sogenannte Nischenpyramide. Auch heute noch wird in El Tajín um 12 Uhr mittags ein altes Fruchtbarkeitsritual der Totonaken gezeigt, der Danza del Volador. Dieses Spektakel erinnert weniger an einen Tanz als an professionelle Akrobatik. Schwindelfrei sollte man auf jeden Fall sein. Also nichts zum Nachahmen für zu Hause!

5. Von Papantla über Coatepec zum Texolo-Wasserfall

Wenn Sie am Morgen Ihre Tasse Kaffee trinken, werden Sie schon auf Ihre nächste Reiseetappe eingestimmt, die »Kaffeeregion Mexikos«. Die Fahrt führt am Golf von Mexiko entlang, vorbei an kleinen Dörfern, mit Kokospalmen gesäumten Straßen bis in das idyllische Kolonialstädtchen Coatepec. Seit 2006 zählt der Ort zu den Pueblos Mágicos. Bei der Erkundung des kleinen Städtchens liegt das Aroma von geröstetem Kaffee förmlich in der Luft. Von zahlreichen Plantagen umgeben, wird sie auch als Kaffeehauptstadt Mexikos bezeichnet. Dann geht die Fahrt weiter zum eindrucksvollen Texolo-Wasserfall. Bei einem Spaziergang zum schönsten Aussichtspunkt lässt sich der 82 Meter hohe Wasserfall am besten betrachten. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr heutiges Ziel, die Hacienda Xico Inn. Sie verbringen die kommenden zwei Tage auf dem Land inmitten von Hochlandkaffee-Plantagen. Kommt Ihnen die Gegend hier bekannt vor? Gut möglich, denn die idyllische Umgebung war Drehort etlicher Hollywoodfilme. Gehen Sie am Nachmittag mal ein Stück spazieren oder relaxen Sie in Ihrer Hacienda.

6. Kaffeeplantagen und Xico

Dieser Tag wird für Sie zu einem ganz besonderen Erlebnis voller interessanter Begegnungen. Sie werden auf der Kaffeeplantage eingeweiht in die Geheimnisse des Anbaus und der Verarbeitung der wertvollen Bohnen. Neben den Kaffeesträuchern entdecken Sie Orchideen, Bromelien und andere Pflanzen und hören interessante Geschichten über die Arbeit und das Leben in dieser hügeligen Landschaft. Lassen Sie sich den Kaffee schmecken, bevor es für Sie abseits der üblichen Touristenpfade per Bus 400 Meter höher in das Berghüttendorf Micoxtla geht. Ein ganz unversehrtes Mexiko erwartet Sie am Berghang des »Kofferbergs«. Dort bemühen sich Einheimische mit den Frauen der Hacienda Xico Inn um die Rettung des vom Aussterben bedrohten Bergnebelwaldes. Während eines Spaziergangs tauchen Sie in den Urwald voller Orchideen und Farne ein. Jetzt haben Sie bestimmt Hunger! Kein Problem, denn Sie besuchen eine gastfreundliche Bauernfamilie, die in ihrer Hütte schon mit dem Mittagessen auf Sie wartet. Nachmittags erkunden Sie gemeinsam das urige Bergdorf Xico mit dem kuriosen Kleidermuseum der Maria Magdalena. Die farbenfrohe Kathedrale und die vielen kleinen Geschäfte gefallen Ihnen bestimmt auch.

7. Veracruz und Catemaco

Es geht wieder in Richtung Golf von Mexiko. Das Veracruz, in das Sie heute fahren, lag jedoch nicht immer an dieser Stelle. Das erste Veracruz lag nahe dem früheren totonakischen Ort Quiahuiztlán auf einer Anhöhe. Dort wüteten oft heftige Nordwinde, und so wurde die Siedlung 1525 einfach nach Süden verlegt. Der neue Ort La Antigua war entstanden, das sogenannte zweite Veracruz. So ideal war der Standort wohl auch nicht, denn 1585 begannen die spanischen Eroberer mit der Errichtung von San Juan de Ulúa, jener Festung, die sich heute gegenüber dem Hafen befindet. Um die Festung herum wurde dann das dritte und heutige Veracruz gebaut. Von hier führten die Neuankömmlige Gold und vor allem Silber aus. Die Edelmetalle waren die Grundlage der damaligen spanischen Weltmacht. Das heutige Veracruz ist die größte Hafenstadt Mexikos. Mehr über die bewegte Geschichte dieser Stadt erfahren Sie von Ihrem Reiseleiter während des Stadtrundgangs. Anschließend geht es weiter entlang der mexikanischen Golfküste und durch die hügelige Region der Tuxtlas, einem kleinen Gebirgszug vulkanischen Ursprungs im Bundesstaat Veracruz. Sie fahren vorbei an Dünen, Flüssen und Zuckerrohrfeldern. Mit vielen neuen Erkenntnissen und Eindrücken erreichen Sie Catemaco am gleichnamigen See. Das Städtchen ist ein kleiner Pilgerort und als mexikanische Hauptstadt der Hexen und Magier bekannt.

8. Naturreservat Nanciyaga, »Affeninsel« und Villahermosa

Heute steht Natur auf dem Programm! Das Naturreservat Nanciyaga liegt am riesigen Catemaco-See. Bekannt ist das Naturreservat für seine ortsansässige Heiler, die Naturheilmittel und Rituale einsetzen. Probieren Sie es aus und erleben Sie eine persönliche Reinigungszeremonie. Die frisch gewonnene Energie können Sie bei der folgenden Dschungelwanderung gleich einsetzen. Auf dem Rückweg mit dem Boot halten Sie bei der sogenannten Affeninsel. Die Isla Tanaxpilo wurde von Zoologen zu Forschungszwecken mit einer Affenart bevölkert, die aus Thailand importiert wurde und nirgendwo sonst in Mexiko vorkommt. Hier sind also im wahrsten Sinne des Wortes »die Affen los«. Mit etwas Glück sehen Sie die einheimischen Klammeräffchen in Ufernähe von Baum zu Baum springen. Verabschieden Sie sich von den putzigen Tieren, denn am Nachmittag fahren Sie weiter nach Villahermosa.

9. Freiluftmuseum La Venta, Kakaoplantage und Fahrt nach Palenque

Riesige 3.000 Jahre alte Olmekenköpfen aus Basalt, monumentale Skulpturen und Stelen bestaunen Sie heute im archäologischen Park La Venta. Den nötigen Schatten für eine angenehme Besichtigung spenden Ihnen die tropischen Pflanzen des Parks. Eingegliedert in den Naturpark ist der Stadtzoo von Villahermosa mit seiner großen Artenvielfalt.Anschließend besuchen Sie eine Kakaoplantage, die von einem deutschen Einwanderer erworben wurde. Das angrenzende Museum erzählt Ihnen die Geschichte der Schokoladenherstellung in Mexiko, und spätestens jetzt werden Sie Appetit auf eine Tafel Schokolade haben, stimmt’s? Naschen Sie ruhig auf der Weiterfahrt nach Palenque – Sie sind schließlich im Urlaub!

10. Von Palenque nach Calakmul

Freuen Sie sich auf die präkolumbische Stadt Palenque, die wohl schönste Ruinenstadt der Maya. Palenque gehört seit 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe und liegt mitten im tropischen Urwald von Chiapas. Hier warten unzählige Abenteuer und sagenhafte Erzählungen auf Sie. Um 300 v.Chr. gegründet, stand Palenque im 7. und 8. Jahrhundert n.Chr. in voller Blüte. Alle heute noch zu sehenden Gebäude stammen aus dieser Zeit. Somit war Palenque eine der ersten Stätten der klassischen Maya-Periode, die aus bisher ungeklärten Gründen aufgegeben wurden. Erkunden Sie den gewaltigen Palacio, die Gruppe des Kreuzes und den Sonnentempel. Nachmittags fahren Sie weiter in den Süden zu Ihrer Unterkunft vor dem Tor zum Nationalpark Calakmul. Falls Sie Angst vor Fledermäusen haben, sollten Sie abends lieber im Hotel bleiben. Während der Dämmerung fahren Sie nämlich zu einer Höhle, aus der Tausende von Fledermäusen in die Nacht schwärmen. Aber trauen Sie sich ruhig – es ist ein unvergessliches Spektakel.

11. Nationalpark Calakmul und Siho Playa

Heute fahren Sie auf Schotterstraßen tief hinein in den Nationalpark Calakmul, in dem die einst mächtige Maya-Stadt auf Ihre Entdeckung wartet. Über die Einwohnerzahlen lassen sich nur Spekulationen anstellen. Aufgrund der Größe Calakmuls dürfte sie mit den Dimensionen Tikals vergleichbar gewesen sein. Mit etwas Glück sehen Sie im Nationalpark Brüllaffen und wilde Truthähe. Dann heißt es fleißig Treppen steigen, sonst entgeht Ihnen etwas. Von der obersten Plattform der gewaltigen Hauptpyramide haben Sie nämlich einen unvergesslichen Blick über schier endlosen Urwald bis tief hinein nach Guatemala. Sehen Sie sich satt an dieser grandiosen Umgebung, aber vergessen Sie nicht, wieder herunterzukommen. Anschließend fahren Sie an den Golf von Mexiko, nach Siho Playa. In dieser Region werden häufig Braunpelikane, Reiher, Kormorane und Fregattvögel gesichtet.

12. Uxmal und Mérida

Sie fahren auf einsamen Landstraßen vorbei an Zitrusplantagen in Richtung Uxmal. Heute steht ein ganz besonderer Besuch auf dem Programm. Im Dorf Santa Elena erwartet Sie eine freundliche Mayafamilie mit einem eigens für Sie zubereiteten Mittagssnack. Hoffentlich haben Sie morgens nicht ganz so üppig gefrühstückt. Es gibt natürlich Tortillas – Sie sind ja schließlich in Mexiko. Die Familienmitglieder zeigen Ihnen, wie sie ihre Felder für den Anbau von Papaya, Bitterorangen, Chilisträuchern und Heilpflanzen nutzen und erzählen spannende Geschichten über das Leben der Maya. In Uxmal erleben Sie eine der interessantesten Ruinenanlagen der Welt. Die wunderschönen Fassaden, Terrassen, Plätze, Säulen und Torbögen gefallen Ihnen bestimmt. Am Nachmittag erreichen Sie Mérida, die koloniale Hauptstadt von Yucatán, und unternehmen einen kleinen Stadtbummel. Zu den schönsten Gebäuden zählen die riesige Kathedrale, der Bischofssitz, der Palacio Municipal und die Casa de Montejo. Nicht fehlen darf auch ein Besuch des farbenprächtigen Marktes.

13. Chichén Itzá, Tulum und Akumal an der Riviera Maya

Chichén Itzá ist die größte und meistbesuchte Maya-Stätte in Mexiko. Daher darf sie auch bei Ihrer Reise nicht fehlen. El Castillo ist mit einer Höhe von 30 Metern das wohl beeindruckendste Gebäude. Weiter geht es zum größten Ballspielplatz in Yucatán. Das Observatorium diente den Maya unter anderem zur Beobachtung der Venus. Schauen Sie sich alles in Ruhe an. Dann geht es weiter nach Tulum. Bei dieser einzigartig schönen Lage am  Karibischen Meer kommen Sie aus dem Staunen bestimmt nicht mehr heraus. Zum Meer hin ist die Stadtmauer der Maya-Stätte offen, und so haben Sie einen tollen Blick auf das türkisfarbene Wasser – die perfekte Einstimmung auf die Endstation Ihrer Reise, die Riviera Maya. Nach zwei erlebnisreichen Wochen verabschiedet sich hier Ihr Reiseleiter von Ihnen. Ganz vorbei ist Ihr Urlaub aber zum Glück noch nicht, denn fast zwei Tage liegen noch vor Ihnen.

14. Akumal an der Riviera Maya

Der wunderschöne Strand von Akumal wartet mit strahlendem Sonnenschein auf Sie. Das ist aber hoffentlich Ihre einzige Verabredung heute. Faulenzen Sie mal so richtig oder entdecken Sie die bunte Unterwasserwelt beim Schnorcheln. Und falls Sie heute doch unternehmungslustig sind, gibt’s natürlich auch noch mehr zu entdecken.

15. Akumal und Abflug

Ausschlafen und gemütlich frühstücken lautet heute die Devise. Dann ist noch mal Zeit für ein Bad im Meer und eine erfrischende Dusche, bevor Sie am Abend die Fahrt zum Flughafen von Cancún antreten. Voraussichtlich um 22:45 Uhr startet Ihr Rückflug nach Deutschland. Sie wollen noch nicht zurück? Dann verlängern Sie Ihren Urlaub doch einfach um ein paar Tage an der Riviera Maya.

16. Ankunft zu Hause

Nach der Landung am Nachmittag in Frankfurt reisen Sie weiter in Ihren Heimatort. Willkommen zu Hause!

Leistungen bei Chamäleon

  • Wunderwelten-Reise bis höchstens 12 Teilnehmer
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Lufthansa von Frankfurt nach Mexico City und zurück von Cancún nach Frankfurt. Mögliche Anschlussflüge von/nach: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Leipzig, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Stuttgart oder Graz, Linz, Wien
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 2. Klasse zum Flieger
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • Übernachtungen in Hotels, Lodges und Resorts
  • Täglich Frühstück, 1 x Mittagessen und 1 Mittagssnack, 6 x Abendessen
  • 1 Fahrt im Stocherkahn durch die schwimmenden Gärten von Xochimilco, 1 Bootsfahrt auf dem Catemaco-See
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Wunschleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 699 €
  • Einzelzimmerzuschlag bei Abreise am 04.02.2018: 799 €
  • Aufpreis zu Rail & Fly 1. Klasse: 99 €
  • Anschlussflug (CH) mit Lufthansa oder Swiss Air: ab 229 €. Mögliche Abflughäfen: Basel, Genf, Zürich
  • Business-Class-Flug-Aufpreis inklusive Rail & Fly (DE) 1. Klasse: ab 2.350 €
  • Premium-Economy-Class-Flug-Aufpreis: ab 400 €
  • Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Frankfurt: 39 €
  • * Während dieser Reise erleben Sie die Festlichkeiten des »Carnaval de Veracruz«. Die Reise ist einen Tag länger. Hier finden Sie das veränderte Tag-für-Tag-Programm. Flugplanbedingt gibt es auf dem Rückflug einen Zwischenstopp in Mexico City. Die Langstrecke wird mit Lufthansa geflogen, der Inlandsflug mit Aeroméxico.
  • ** Flugplanbedingt gibt es auf dem Rückflug einen Zwischenstopp in Mexico City. Die Langstrecke wird mit Lufthansa geflogen, der Inlandsflug mit Aeroméxico.

Anbieter / Veranstalter: Chamäleon Reisen GmbH, Otto-Suhr-Allee 115, 10585 Berlin

Termine

Veracruz - Amerika Mexiko: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer

Einzelzimmerzuschlag € 699

07.10.2017Samstag, 7. Oktober 2017 - Sonntag, 22. Oktober 2017
16 Tage / 15 Nächte

3949 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 699

04.11.2017Samstag, 4. November 2017 - Sonntag, 19. November 2017
16 Tage / 15 Nächte

3599 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 799

04.02.2018Sonntag, 4. Februar 2018 - Dienstag, 20. Februar 2018
17 Tage / 16 Nächte

3899 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 699

10.03.2018Samstag, 10. März 2018 - Sonntag, 25. März 2018
16 Tage / 15 Nächte

3749 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 699

24.03.2018Samstag, 24. März 2018 - Sonntag, 8. April 2018
16 Tage / 15 Nächte

3749 EUR

 

Kontakt

Diese Reise vermittelt Ihnen ein Reisebüro in Ihrer Nähe.

Reisebüroliste unter: http://www.aktives-reisebuero.de/karte

Aktives Reisebüro Netzwerk eG
Dorfgärten 2
78244 Gottmadingen
Deutschland

Telefon: +49 231 95 98 84 63
E-mail:info@aktives-reisebuero.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Timo Iserlohe, Alexander Growe

Registergericht: Freiburg im Breisgau
Registernummer: GnR 700010

Anbieter / Veranstalter: Chamäleon Reisen GmbH, Otto-Suhr-Allee 115, 10585 Berlin