Startseite » Reiseübersicht » Äthiopien: Erlebnisreisen - Äthiopien Kompakt
travity - travel community

Abessinien, das heutige Äthiopien, war schon immer ein Übergangspunkt der Zivilisationen der afrikanischen Sub-Sahara, des Mittleren Ostens und Nordafrikas. Das Land am Horn von Afrika ist der älteste durchgehend unabhängig bestehende Staat Afrikas, sogar einer der ältesten der Welt. Historie und Legende sind miteinander verwoben und egal wo man im Land der am herzblutenden Affen und goldfarbener Wüste hinkommt, die Fülle der Sehenswürdigkeiten nimmt nicht ab. Das einst 980 v. Chr. von Menelik I - angeblich der Sohn König Salomons und Königin Sabas - gegründete Kaiserreich, bewahrte Kaiser Menelik II durch seine moderne Politik vor kolonialer Eroberung und dem europäischen Kolonialismus. Der letzte Kaiser - Haile Selassie - wurde 1974 gestürzt. Die mehr als zwei Millenien haben Faszinierendes hinterlassen: Felsenkirchen und versteckte Grabkammern, vermutlich die der legendären Königin von Saba, riesige Grabstelen und Paläste, die ein Camelot vor Neid erblassen ließe, alles versteckte antike Kostbarkeiten. Aber auch Mutter Natur ist und war kreativ, hat im Ostafrikanischen Grabenbruch Vulkane, Seen in allen Farben, tiefe Schluchten und aufgetürmte Berge geschaffen. Diese Reise lässt sich mit unserer Tour "Ursprüngliches Südäthiopien" kombinieren. Zusammen wird daraus eine große Rundreise, eine umfassende Tour, welche die hier dargestellten, im Norden des Landes liegenden Kulturschätze zusammen mit ursprünglichen Völkern und unberührten Regionen des Südens vereint. Zumeist sind wir auf guten Schotterstraßen im landestypischen Reisebus unterwegs.

Reisenummer 65953

Bewertung: 3.02 - 48 Stimmen

Äthiopien: Erlebnisreisen - Äthiopien Kompakt

Abessinien, das heutige Äthiopien, war schon immer ein Übergangspunkt der Zivilisationen der afrikanischen Sub-Sahara, des Mittleren Ostens und Nordafrikas. Das Land am Horn von Afrika ist der älteste durchgehend unabhängig bestehende Staat Afrikas, sogar einer der ältesten der Welt. Historie und Legende sind miteinander verwoben und egal wo man im Land der am herzblutenden Affen und goldfarbener Wüste hinkommt, die Fülle der Sehenswürdigkeiten nimmt nicht ab. Das einst 980 v. Chr. von Menelik I - angeblich der Sohn König Salomons und Königin Sabas - gegründete Kaiserreich, bewahrte Kaiser Menelik II durch seine moderne Politik vor kolonialer Eroberung und dem europäischen Kolonialismus. Der letzte Kaiser - Haile Selassie - wurde 1974 gestürzt. Die mehr als zwei Millenien haben Faszinierendes hinterlassen: Felsenkirchen und versteckte Grabkammern, vermutlich die der legendären Königin von Saba, riesige Grabstelen und Paläste, die ein Camelot vor Neid erblassen ließe, alles versteckte antike Kostbarkeiten. Aber auch Mutter Natur ist und war kreativ, hat im Ostafrikanischen Grabenbruch Vulkane, Seen in allen Farben, tiefe Schluchten und aufgetürmte Berge geschaffen. Diese Reise lässt sich mit unserer Tour "Ursprüngliches Südäthiopien" kombinieren. Zusammen wird daraus eine große Rundreise, eine umfassende Tour, welche die hier dargestellten, im Norden des Landes liegenden Kulturschätze zusammen mit ursprünglichen Völkern und unberührten Regionen des Südens vereint. Zumeist sind wir auf guten Schotterstraßen im landestypischen Reisebus unterwegs.

Karte

Highlights

  • Trotz angenehm kleiner Teilnehmerzahl eine besonders preisattraktive Kurz-Rundreise zu den Kaiserstädten des alten Abessinien
  • mit kulturhistorischem Erbe, zurückverfolgbar bis zu kuschitischen Zeiten
  • mit den bemerkenswerten aus Stein gemeißelten Kirchen in Lalibela
  • die geheimnisvollen Stelen von Axum
  • die legendären Palastruinen von Gondar
  • kombinierbar mit unserer Tour: "Ursprüngliches Südäthiopien" und damit zu den faszinierenden Ethnien im Omotal
  • mit vielen Einblicken in die Gegenwart
  • Besuch einer Schule
  • Begegnung mit einer typischen ländlichen äthiopischen Familie
  • Besuch des traditionellen Marktes in Lalibela

Felsenkirche in Lalibela

Reiseverlauf

1. Tag: 8-Tage-Tour Am späten Abend Abflug ab Frankfurt mit ETHIOPIAN AIRLINES. ()

2. Tag: Morgens Ankunft in Addis Abeba, der Hauptstadt Äthiopiens, wo unsere Reise beginnt. Im Land selbst erwarten uns ein buntes Völkergemisch und ein Sprachenwirrwarr aus 80 verschiedenen Sprachen. In dieser Stadt gibt es den größten Open-Air-Markt Afrikas, der Merkato. Stadtrundfahrt. Während der Vorbeifahrt werfen wir einen Blick auf die Dreifaltigkeitskirche und die Marienkirche. Wir besuchen das Nationalmuseum mit seiner Ausstellung an wertvollen Kunstgegenständen, Gemälden, traditionellen Zeremoniegewändern und Kronen. Wir schlendern über den Merkato und durch kleine Gassen mit verschiedenen Werkstätten. Wir sehen eine Korbherstellung und das Flechten von Esstischen aus Gras, Recycling und Metallverarbeitung, alles auf traditionelle Art und Weise. Anschl. Fahrt auf den Entoto-Berg mit herrlicher Sicht über das alte und neue Addis Abeba. (M)

3. Tag: Transfer zum Flughafen. Flug nach Axum, Ursprungsort der alt-äthiopischen Kultur mit 3000-jähriger Geschichte. Stadterkundung. Besuch des Archäologischen Museums, dem Königin Saba-Palast und der neuen Kathedrale nahe des Aufbewahrungsortes der originalen Bundeslade (kann nicht besucht/besichtigt werden), die von einem Mönch auf Lebzeiten bewacht wird. Wir sehen den Stelenpark mit sieben riesigen Granit-Monolithen. Sehr bemerkenswert sind die Monumentalität dieser Steinstelen und die Perfektion mit der der Granit von Steinmetzen bearbeitet wurde. Einige Stelen sind hunderte Tonnen schwer: Wie wurden sie bewegt, wer hat sie bewegt, wie viele Arbeiter waren notwendig? Ein Ort der viele Fragen offen lässt und viele Geheimnisse birgt. Auch tief unter unseren Füßen befindet sich Interessantes und immer noch Unerklärliches in den bis dato freigelegten Grabstätten, die aber teilweise ausgeraubt sind. Bislang sind die Kenntnisse über diese Grabkammern dürftig, aber es ist klar, dass dieses UNESCO-Weltkulturerbe wohl noch lange seine antiken Geheimnisse bewahren kann. Auch besuchen wir hier eine Schule und blicken in den Alltag von Schülern und Lehrern (Sachspenden sind willkommen, bitte aber den Bedarf vorab mit uns abklären). (FMA)

4. Tag: Transfer zum Flughafen. Flug nach Lalibela, so benannt im 12. Jhd. nach einem der letzten regierenden Kaiser, welche die Zagwe-Dynastie hervorbrachte. Das "Jerusalem" der äthiopischen Ur-Christen war einst blühende Hauptstadt, heute nicht mehr als ein Dorf vor einem über 4.000m hohen Bergmassiv. Besuch beider Gruppen der Felsenkirchen, heute zuerst die ersten sechs Kirchen, die aus dem roten Tuffsteinfelsen herausgemeißelt und komplex angeordnet in den Fels gebettet sind. Wir sehen die Welterlöser-Kirche, die Kreuzkirche, die Marienkirche, die Kirche der Jungfräulichkeit und die Doppelkirche Bete Sina. Unsere männlichen Gäste dürfen außerdem die Kirche des Berges Golgotha mit der Dreifaltigkeitskapelle besichtigen. (FMA)

5. Tag: Weitere Besichtigungen der zweiten Kirchen-Gruppe wie z.B. die St. Markurios-Kirche, die Kirche des Heiligen Libanos und das Prunkstück aller Bauten, die etwas abseits gelegene Bete Ghiorghis-Kirche in Form eines griechischen Kreuzes. Nachmittags besichtigen wir die Grotten-Kirche Neakuto Leab. Zwischendurch Besuch des Marktes; wir können die lokale Bevölkerung beim Handeln beobachten. Sie kaufen hier Getreide, Gemüse, Salzbarren aus der Danakilwüste und Gewürze ein. Dann besuchen wir eine einheimische Familie, erleben eine traditionelle Kaffeezeremonie, backen Enjira-Fladen und erhalten so einen Einblick in das Leben auf dem Land. (FMA)

6. Tag: Transfer zum Flughafen. Flug in die alte Kaiserstadt Gondar, zu ihrer Zeit eine immens reiche Stadt, auch als Afrikas Camelot bezeichtet (nach dem Hof des mythischen britischen König Artus). Umgeben von sehr fruchtbarem Land, mit Boden- und anderen Schätzen wie Gold und Elfenbein, in nordöstlicher Richtung der Zugang zum Roten Meer, im Nordwesten die Handelsrouten zwischen dem Sudan und Ägypten, so erkor Kaiser Fasilidas im 17. Jhd. Gondar schnell zur damaligen Hauptstadt Abessiniens. Der Rundgang in und zwischen den wohl einst prachtvollen - einige von der UNESCO restaurierten - Schlössern der Kaiserpfalz lassen höfisches Gepränge, ausschweifende Feierlichkeiten und böse Intrigen und Machenschaften erahnen. Dann Rundgang in der Debre Berehan-Selassie-Kirche. Der Sage nach trieb ein riesiger Bienenschwarm plündernde sudanesische Derwische in die Flucht. So blieb diese Kirche mit den schönsten Wandmalereien äthiopischer Gotteshäuser der Nachwelt erhalten. (FMA)

7. Tag: Transfer zum Flughafen. Flug nach Addis Abeba. Hier eine letzte Stadtrundfahrt mit Besuch im Institut für Äthiopische Studien. Anschl. unser Abschiedsdinner begleitet von folkloristischer Darbietung. Spätabends Transfer zum Flughafen. Gegen Mitternacht Flug zurück nach Frankfurt. (FA)

8. Tag: Ankunft am frühen Morgen. ()

EIN OFFENES WORT Nach Äthiopien reisen wir mit dem Wissen, dass Wasser- und Stromunterbrechungen alltäglich vorkommen können und die relativ einfachen Unterkünfte weder Komfort noch die Servicequalität nach westlichem Standard bieten. ()

Reiseinformationen

Fußnote
* Vorschautermin s. S. 10

Hinweis
Diese Tour führen wir in Kooperation mit anderen Veranstaltern durch, (s. S. 10).

Highlights

  • Trotz angenehm kleiner Teilnehmerzahl eine besonders preisattraktive Kurz-Rundreise zu den Kaiserstädten des alten Abessinien
  • mit kulturhistorischem Erbe, zurückverfolgbar bis zu kuschitischen Zeiten
  • mit den bemerkenswerten aus Stein gemeißelten Kirchen in Lalibela
  • die geheimnisvollen Stelen von Axum
  • die legendären Palastruinen von Gondar
  • kombinierbar mit unserer Tour: "Ursprüngliches Südäthiopien" und damit zu den faszinierenden Ethnien im Omotal
  • mit vielen Einblicken in die Gegenwart
  • Besuch einer Schule
  • Begegnung mit einer typischen ländlichen äthiopischen Familie
  • Besuch des traditionellen Marktes in Lalibela

Visum
US$ 50,- vor Ort bei Einreise

Impfungen
Malaria-Prophylaxe empf.

Private Anreise auf Anfrage
Privatreisen ab 2 Pers. auf Anfrage

Leistungen

  • Linienflüge mit ETHIOPIAN AIRLINES ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • Übernachtungen in einfachen landestypischen Hotels
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen bzw. Picknick-Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs- und Erlebnisprogramm inkl. Eintrittsgelder
  • Reisehandbuch nach Wahl
  • durchgehende örtl. deutsch spr. Reiseleitung

Hotelübersicht
OrtHotelNächte
Addis Abeba

NEXUS HOTEL ***

1

Axum

SABEAN HOTEL ***

1

Lalibela

ROHA HOTEL ***

2

Gondar 

GOHA HOTEL ***

1

Zuschläge
 Preis in Euro
Einzelzimmerzuschlag:

+ 140

innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly)

+ 86

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein

Termine

Äthiopien: Erlebnisreisen - Äthiopien Kompakt

04.02.2018Sonntag, 4. Februar 2018 - Sonntag, 11. Februar 2018
8 Tage / 7 Nächte

1890 EUR

 

04.02.2018Sonntag, 4. Februar 2018 - Sonntag, 11. Februar 2018
8 Tage / 7 Nächte

2030 EUR

 

Kontakt

Diese Reise vermittelt Ihnen ein Reisebüro in Ihrer Nähe.

Reisebüroliste unter: http://www.aktives-reisebuero.de/karte

Aktives Reisebüro Netzwerk eG
Dorfgärten 2
78244 Gottmadingen
Deutschland

Telefon: +49 231 95 98 84 63
E-mail:info@aktives-reisebuero.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Timo Iserlohe, Alexander Growe

Registergericht: Freiburg im Breisgau
Registernummer: GnR 700010

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein