Startseite » Reiseübersicht » China: Erlebnisreisen - Yünnan und Tibet mit der Eisenbahn
travity - travel community

Diese Tour vereinigt gleich zwei Traumziele: zum einen Yünnan, das wegen seiner außergewöhnlichen Vielfalt begeistert. Allein 25 verschiedene ethnische Minoritätengruppen leben in dem Land "südlich der Wolken" (so die Bedeutung des Namens) und bringen nicht nur wegen ihrer bunten Kostüme und Trachten Farbe und Fröhlichkeit in diese Provinz. Zum anderen Tibet mit seinen einzigartigen topographischen Schönheiten: im Süden tropische Urwälder und im Norden durch den steilen Abhang des tibetischen Plateaus abgeriegelt. Was liegt also näher, als eine Weiterführung dieser Tour bis nach Lhasa, mit den Palästen der Dalai Lamas, die geistige und säkulare Kapitale Tibets. Lhasa war nicht nur Jahrhunderte lang das Traumziel aller Zentralasien-Forscher, sondern zieht auch heute, mehr denn je, inländische und ausländische Besucher wie ein Magnet an. Dies ist vor allem auch auf die 2006 eröffnete Tibet-Eisenbahn, die höchste Eisenbahnstrecke der Welt, zurückzuführen. Mit der Fahrt von Lhasa nach Xining, der Provinzhauptstadt Qinghais, erleben wir 1.956 Bahnkilometer am Dach der Welt entlang (davon 960 km in über 4.000m Höhe) mit herrlichsten Landschaftseindrücken. Die Höhenanpassung an die knapp 4.000 Meter des Zentralplateaus wurde gut geplant: Zuerst hinauf nach Liang, 2.700m hoch, dann Shangri La, 3.400m ü.M., bis Lhasa, 3.600m hoch. Unsere Tour ist eine "leichte" Version einer Tibetreise, ohne große Überlandfahrten im Bus innerhalb Tibets. Während der Eisenbahnfahrt können Reisende die fantastischen Bergwelten mit Gletschern und Seen, und natürlich auch die tibetischen Nomaden, entlang der Eisenbahnlinien bewundern.

Reisenummer 65944

Bewertung: 2.9699999999999997 - 33 Stimmen

China: Erlebnisreisen - Yünnan und Tibet mit der Eisenbahn

Diese Tour vereinigt gleich zwei Traumziele: zum einen Yünnan, das wegen seiner außergewöhnlichen Vielfalt begeistert. Allein 25 verschiedene ethnische Minoritätengruppen leben in dem Land "südlich der Wolken" (so die Bedeutung des Namens) und bringen nicht nur wegen ihrer bunten Kostüme und Trachten Farbe und Fröhlichkeit in diese Provinz. Zum anderen Tibet mit seinen einzigartigen topographischen Schönheiten: im Süden tropische Urwälder und im Norden durch den steilen Abhang des tibetischen Plateaus abgeriegelt. Was liegt also näher, als eine Weiterführung dieser Tour bis nach Lhasa, mit den Palästen der Dalai Lamas, die geistige und säkulare Kapitale Tibets. Lhasa war nicht nur Jahrhunderte lang das Traumziel aller Zentralasien-Forscher, sondern zieht auch heute, mehr denn je, inländische und ausländische Besucher wie ein Magnet an. Dies ist vor allem auch auf die 2006 eröffnete Tibet-Eisenbahn, die höchste Eisenbahnstrecke der Welt, zurückzuführen. Mit der Fahrt von Lhasa nach Xining, der Provinzhauptstadt Qinghais, erleben wir 1.956 Bahnkilometer am Dach der Welt entlang (davon 960 km in über 4.000m Höhe) mit herrlichsten Landschaftseindrücken. Die Höhenanpassung an die knapp 4.000 Meter des Zentralplateaus wurde gut geplant: Zuerst hinauf nach Liang, 2.700m hoch, dann Shangri La, 3.400m ü.M., bis Lhasa, 3.600m hoch. Unsere Tour ist eine "leichte" Version einer Tibetreise, ohne große Überlandfahrten im Bus innerhalb Tibets. Während der Eisenbahnfahrt können Reisende die fantastischen Bergwelten mit Gletschern und Seen, und natürlich auch die tibetischen Nomaden, entlang der Eisenbahnlinien bewundern.

Karte

Highlights

  • 14-Tage durch die wunderschönen Landschafts-Szenerien Yünnans und Nordtibets
  • wir begegnen den Minoritäten in der südlichen Provinz Yünnan
  • in Shangri La und in Lhasa erhalten wir einen Einblick in die tibetischer Kultur
  • Entdeckung der heiligen Stadt Lhasa und ihrer Umgebung
  • sicher ein Höhepunkt: die Fahrt auf der höchsten Eisenbahnstrecke der Welt von Lhasa nach Xining, hier auch Besuch des Kumbum-Klosters
  • beeindruckendes Xian mit seiner Terrakotta-Armee
  • eine konzentrierte Tour, die Höhepunkt an Höhepunkt reiht, für Reisende mit begrenztem Zeitbudget, daher auch die meisten Ortsverbindungen per Flug

Reiseverlauf

1. Tag: 14-Tage-Tour Frühnachmittags Abflug von Frankfurt nonstop nach Chengdu, Provinzhauptstadt von Sichuan, mit AIR CHINA. ()

2. Tag: Vormittags Ankunft in Chengdu. Da die Pandabären sich fast nur am Vormittag aktiv bewegen, besuchen wir zuerst das Panda-Zentrum in der Vorstadt Chengdus. Dort leben zur Zeit mehr als 60 Pandas. Anschließend eine orientierende Stadtrundfahrt in der über 2.500 Jahre alten Stadt mit einem Spaziergang durch den Volkspark und das schöne Altstadtviertel. (A)

3. Tag: Vormittags Transfer zum Flughafen, Flug nach Lijiang (UNESCO-Weltkulturerbe). Ausflug zum Fuß des Jade-Drachen-Schneebergs, Auffahrt per Sessellift für einen atemberaubenden Ausblick. Auf dem Rückweg Besuch zweier Dörfer der Naxi-Minorität: Baisha und Longquan. (FA)

4. Tag: Ausflug zu den Tempeln und Klöstern nördlich von Lijiang, zum Yufing-Kloster. Unweit das Haus von Joseph Rock, Austro-Amerikaner, der hier 27 Jahre lang botanische und ethnologisch-historische Forschungen betrieben hat. In Baisha sehen wir gut erhaltene Fresken aus dem 15. Jhd. Nachmittags ein Rundgang durch die Altstadt. Besuch des Parks des Schwarzen Drachen-Teichs. Abends Gelegenheit zum Besuch eines Konzerts eines traditionellen Naxi-Orchesters. (FM)

5. Tag: Vormittags Busfahrt westlich um den Jadedrachen-Schneeberg herum nach Zhongdian (150 km). Unterwegs ein Abstecher zur Tigersprung-Schlucht, die heute auf einer guten, aus dem Felsen herausgeschlagenen Teerstraße, erreichbar ist. Nachmittags Besichtigung in Zhongdian: Das tibetische Gyalthang erstreckt sich jenseits der neuen Stadt. Imposant das wieder aufgebaute Songtzeling-Großkloster, das an den Potala denken lässt. (FM)

6. Tag: Vormittags ca. zweistündiger Linienflug von Zhongdian (Shangri La) über die großartigen Hochgebirgs-Szenerien Ost-Tibets nach Lhasa, Hauptstadt Tibets. (FA)

7./8. Tag: Ein konzentriertes Besichtigungsprogramm: die Großklöster Drepung, das spirituelle Zentrum („Vatikan“) des Lamaismus, Sera, der Potala, Winterpalast der Dalai Lamas mit den Grabstupas, und der Norbulingka, der Sommerpalast bis zum Haupttempel Jokhang, dem ältesten buddhistischen Tempel Tibets. (FA)

9. Tag: Tagesfahrt von Lhasa mit der Eisenbahn durch das Nianqing-, Tanggula- und Kunlun-Gebirge. Die Strecke imponiert mit insgesamt 1.966 Brücken und Tunneln. Aus dem Zug immer wieder atemberaubende Blicke auf die großartige Hochgebirgs-Szenerie. Fahrzeit ca. 12 Std. Abends Ankunft in Golmud. Weiter nach Xining über Nacht. Strecke Golmud - Xining im Vier-Bett-Abteil. (FMA)

10. Tag: Vormittags Ankunft in Xining, Provinzhauptstadt von Qinghai. Ausflug zum Kumbum-Kloster Taersi (28 km entf.), Geburtsort Tsongkhapas und Herkunftsort des Dalai Lama, eines der sechs Hauptklöster der Gelbmützen. Mit dem Bau des Klosters begann man 1.560. Es wurde im tibetischen Stil angelegt. In den folgenden Jahrhunderten kamen weitere Bauten hinzu, darunter auch verschiedene im han-chinesischen Stil. Besuch der verschiedenen Tempel und Hallen. Abends fliegen wir von Xining nach Xian. (FM)

11. Tag: Heute ein ganztägiges Besichtigungsprogramm, das im Shaanxi-Provinzmuseum beginnt, einem der wichtigsten Museen in China. Nach der Besichtigung verlassen wir Xian in östlicher Richtung. Nach ca. 20 km erhebt sich der Grabhügel des Qin Shi Huang Di, und kurz darauf kommen wir zur spektakulärsten, archäologischen Sensation der vergangenen fünfzig Jahre, zum mittlerweile freigelegten Seitenflügel des Kaisergrabs mit seiner legendären Armee von über 6.000 lebensgroßen und lebensecht wirkenden Kriegern, Kriegswagen und Pferden aus Terrakotta. (FM)

12. Tag: Heute Vormittag fliegen wir nach Shanghai. Nachmittags besichtigen wir den neuen Teil von Shanghai, Pudong, mit Aufstieg auf den Jingmao Tower, von wo man einen herrlichen Rundblick über Shanghai hat. Wer Lust und Zeit hat, empfehlen wir abends bei schönem Wetter eine Fahrt auf dem Huangpu-Fluss (ca. € 20,- p.P.). (FA)

13. Tag: Der Vormittag steht zur freien Verfügung in Shanghai. Nachmittags besichtigen wir den Yu-Garten in der Altstadt, das Shanghai-Museum, Spaziergang am Bund. Heute Abend unser Abschiedsessen mit der typischen Küche Shanghais. (FA)

14. Tag: Vormittags Transfer mit dem Transrapid zum Flughafen, Rückflug mit AIR CHINA nach Frankfurt. Ankunft am selben Nachmittag. Information über die Tibet-Eisenbahn: Die Züge auf der Qinghai-Tibet Strecke wurden in Qingdao hergestellt und fahren mit einer Geschwindigkeit zwischen 100-160 km/h. Alle Wagons werden zusätzlich mit Sauerstoff versorgt, ein Spezialabteil mit medizinischer Einrichtung steht für Erste-Hilfe-Fälle zur Verfügung. Jeder Zug besteht aus zwei 1. Klasse-, acht 2. Klasse-Schlafwaggons, vier normalen Waggons und einem Restaurantwaggon. (F)

Reiseinformationen

Charakteristik / Komfort: Charakteristisch für diese Tour ist die Verbindung des modernen Chinas mit Shanghai und landschaftlichen Schönheiten wie Lijiang und Zhongdian in der Provinz Yünnan. Lijiang mit seinem traditionellen Stadtbild. Zhongdian, am Rande Tibets gelegen, ist Ausgangspunkt unseres Fluges über großartige Hochgebirgsszenerien nach Lhasa. Ein weiterer Höhepunkt ist die Rückfahrt mit der Eisenbahn nach Xining, Herkunftsort des Dalai Lamas. Ein Besuch der Ausgrabungen am Kaisergrab des Qin Shi Hung Di mit seiner Terrakotta-Armee stellen eine Ergänzung unseres Besuchsprogramms dar. Eine konzentrierte Tour. Unterbringung in guten Hotels, die meisten Ortsverbindungen per Flug, die Eisenbahnfahrt von Lhasa nach Xining in 4-Bett-Abteilen. Die Höhenanpassung an die knapp viertausend Meter des Zentralplateaus durch die „Rampe“ Zhongdian in zwei Teilen, der Aufenthalt in Tibet im gleichen, zentralgelegenen Hotel.

Highlights

  • 14-Tage durch die wunderschönen Landschafts-Szenerien Yünnans und Nordtibets
  • wir begegnen den Minoritäten in der südlichen Provinz Yünnan
  • in Shangri La und in Lhasa erhalten wir einen Einblick in die tibetischer Kultur
  • Entdeckung der heiligen Stadt Lhasa und ihrer Umgebung
  • sicher ein Höhepunkt: die Fahrt auf der höchsten Eisenbahnstrecke der Welt von Lhasa nach Xining, hier auch Besuch des Kumbum-Klosters
  • beeindruckendes Xian mit seiner Terrakotta-Armee
  • eine konzentrierte Tour, die Höhepunkt an Höhepunkt reiht, für Reisende mit begrenztem Zeitbudget, daher auch die meisten Ortsverbindungen per Flug

Visum
China / Tibet-Permit: € 165,- p.P.

Individualreisen_Seiten_Hinweis
230

Private Anreise auf Anfrage
Privatreisen ab 2 Pers. auf Anfrage

Leistungen

  • Linienflüge mit AIR CHINA ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • innerchinesische Flüge einschl. der dabei anfallenden Flughafensteuern
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf: (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • Reiseleitung örtl., deutsch spr., z. T. englisch spr. in Tibet
  • durchgehende, deutsch spr. Reiseleitung ab Chengdu/bis Shanghai

Hotelübersicht
OrtHotelNächte

Chengdu

KANGSUN ****

1
Lijiang

SIGHTSEEING ****

2
Zhongdian

OLD TOWN ****

1
Lhasa

DHOD-GU ***

3
Xian

JIANGUO Tower B **** 

2
Shanghai

ZHONG XIANG ****

2

Zuschläge
 Preis in Euro
Einzelzimmerzuschlag:

+ 370

innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly):

+ 45

04 CH - Zuschläge Ferne Welten

Einzelzimmerzuschlag

410

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein

Termine

China: Erlebnisreisen - Yünnan und Tibet mit der Eisenbahn

15.10.2017Sonntag, 15. Oktober 2017 - Samstag, 28. Oktober 2017
14 Tage / 13 Nächte

3098 EUR

 

15.10.2017Sonntag, 15. Oktober 2017 - Samstag, 28. Oktober 2017
14 Tage / 13 Nächte

3468 EUR

 

05.11.2017Sonntag, 5. November 2017 - Samstag, 18. November 2017
14 Tage / 13 Nächte

2898 EUR

 

05.11.2017Sonntag, 5. November 2017 - Samstag, 18. November 2017
14 Tage / 13 Nächte

3268 EUR

 

Kontakt

Diese Reise vermittelt Ihnen ein Reisebüro in Ihrer Nähe.

Reisebüroliste unter: http://www.aktives-reisebuero.de/karte

Aktives Reisebüro Netzwerk eG
Dorfgärten 2
78244 Gottmadingen
Deutschland

Telefon: +49 231 95 98 84 63
E-mail:info@aktives-reisebuero.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Timo Iserlohe, Alexander Growe

Registergericht: Freiburg im Breisgau
Registernummer: GnR 700010

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein