Startseite » Reiseübersicht » Costa Rica: Erlebnisreisen - Nicaragua - Costa Rica (- Panamá)
travity - travel community

Einst ein Geheimtipp, entwickelt sich Nicaragua in den letzten Jahren rasant zu einem beliebten Reiseziel in Zentralamerika. Das Ende des Bürgerkriegs vor über zwei Jahrzehnten liegt lange zurück und die politischen Verhältnisse sind stabil. Gleichwohl steht Nicaragua noch immer im touristischen Schatten des Nachbarlandes Costa Rica. Hat man jedoch Nicaragua mal bereist, so fragt man sich angesichts der vierfältigen Sehenswürdigkeiten warum denn Nicaragua bislang noch nicht sein touristisches Potential ausgenutzt hat und nicht schon früher viel mehr Touristen ins Land locken konnte. Nicaragua steht dem im Süden angrenzenden Costa Rica in puncto Landschaften und Sehenswürdigkeiten in nichts nach. Der große Nicaragua-See, größter Binnensee Mittelamerikas, im Süden des Landes mit seinen darin liegenden Vulkaninseln, die architektonisch kolonialen Schätze in León und Granada mit ihren beeindruckenden Stadtbildern sowie die malerischen Vulkanlandschaften und die von Kaffeeplantagen geprägte Bergregion um Matagalpa laden zu ausgiebigen Entdeckungstouren ein. Die Naturschönheiten Costa Ricas im zweiten Teil der Reise runden das Mittelamerika-Erlebnis dieser Rundreise ab. Die "Ticos", so nennen sich die Bewohner dieses kleinen aber so vielfältigen Landes zwischen Pazifik und Karibik liebevoll selbst, sind zu Recht stolz auf ihre seit Jahrzehnten politisch stabile Nation und auf ein in Costa Rica einzigartig und nahezu vorbildlich funktionierendes Nachhaltigkeits-Konzept.

Reisenummer 65819

Bewertung: 2.9 - 30 Stimmen

Costa Rica: Erlebnisreisen - Nicaragua - Costa Rica (- Panamá)

Einst ein Geheimtipp, entwickelt sich Nicaragua in den letzten Jahren rasant zu einem beliebten Reiseziel in Zentralamerika. Das Ende des Bürgerkriegs vor über zwei Jahrzehnten liegt lange zurück und die politischen Verhältnisse sind stabil. Gleichwohl steht Nicaragua noch immer im touristischen Schatten des Nachbarlandes Costa Rica. Hat man jedoch Nicaragua mal bereist, so fragt man sich angesichts der vierfältigen Sehenswürdigkeiten warum denn Nicaragua bislang noch nicht sein touristisches Potential ausgenutzt hat und nicht schon früher viel mehr Touristen ins Land locken konnte. Nicaragua steht dem im Süden angrenzenden Costa Rica in puncto Landschaften und Sehenswürdigkeiten in nichts nach. Der große Nicaragua-See, größter Binnensee Mittelamerikas, im Süden des Landes mit seinen darin liegenden Vulkaninseln, die architektonisch kolonialen Schätze in León und Granada mit ihren beeindruckenden Stadtbildern sowie die malerischen Vulkanlandschaften und die von Kaffeeplantagen geprägte Bergregion um Matagalpa laden zu ausgiebigen Entdeckungstouren ein. Die Naturschönheiten Costa Ricas im zweiten Teil der Reise runden das Mittelamerika-Erlebnis dieser Rundreise ab. Die "Ticos", so nennen sich die Bewohner dieses kleinen aber so vielfältigen Landes zwischen Pazifik und Karibik liebevoll selbst, sind zu Recht stolz auf ihre seit Jahrzehnten politisch stabile Nation und auf ein in Costa Rica einzigartig und nahezu vorbildlich funktionierendes Nachhaltigkeits-Konzept.

Karte

Highlights

  • Zunächst Nicaragua: vom Geheimtipp zum faszinierenden Reiseziel
  • koloniale Schätze in León und Granada: Imposante Kirchen und verzierte Hausfassaden aus der Zeit der spanischen Eroberer
  • die malerischen Inseln im Nicaragua-See: Ometepe und Solentiname
  • dann Costa Rica mit den Höhepunkten zwischen Pazifik und Karibik
  • Dschungel-Erfahrung im Tortuguero-Nationalpark
  • Zwei-Tage-Naturerlebnis in der Maquenque Eco-Lodge
  • empfehlenswert im Anschluss zur Komplettierung des Mittelamerika-Erlebnisses: Eine Verlängerungswoche in Panamá (siehe Tour B, Seite 67), dann freitags (15. Tag) Flug von San José nach Panamá City. Rückflug von Panamá City mit AIR FRANCE/KLM über Paris oder Amsterdam.
  • eine kaum vergleichbare, attraktive Einsteigertour für Mittelamerika

San Cristobal

Reiseverlauf

1. Tag: 16-Tage-Tour Abflug von Frankfurt über Atlanta nach Managua, Ankunft abends. Transfer nach León (ca. 90 km), Übernachtung in León. ()

2. Tag: Morgens erkunden wir León. Der spanische Einfluss zeigt sich in der Anordnung der Straßen, der Gebäudefassaden und der Kirchen, die Kathedrale ist seit 2011 UNESCO Weltkulturerbe. Besuch des lokalen bunten Obstmarktes. Nachmittags ein Abstecher an den Pazifikstrand von Las Penitas. (FA)

3. Tag: Morgens Fahrt nach Matagalpa und Aranjuez zur Kaffee-Finca Aguas del Arenal. Am Nachmittag, beim Besuch der Kaffeeplantage, erhalten wir eine Einführung in den nachhaltigen Kaffeeanbau. (FM)

4. Tag: Fahrt hoch zum Nationalpark Vulkan Masaya mit seinem aktiven, pausenlos rauchendem Hauptkrater. Mittagessen am Aussichtspunkt in Catarina an der Laguna de Apoyo. Am Nachmittag Besuch einer traditionellen Indigena-Töpferschule. Danach Fahrt in die Kolonialstadt Granada. Wir lassen den Tag ausklingen mit einer Bootsrundfahrt zwischen den Isletas de Granada, umgeben von tropischem Grün im großen Nicaragua-See. (FM)

5. Tag: Am Vormittag Rundgang durch das im kolonial- und neoklassischen Stil gebaute Zentrum Granadas. Wir sehen das Haus der Löwen, das Dietmar Schönherr vor über 25 Jahren restaurieren ließ und zu einem wichtigen Kulturzentrum der Stadt machte. Nach dem Mittagessen geht es auf den schlafenden Mombacho-Vulkan. Wanderung im tropischen Nebelwald mit tollen Ausblicken auf den Nicaragua-See und die vor Granada im See liegenden 300 kleinen Inseln. (FM)

6. Tag: Frühmorgens Transfer zum Seehafen San Jorge, Überfahrt mit dem Fährschiff auf die Insel Ometepe im Nicaragua-See. Besuch des malerischen Inseldorfes Moyogalpa und Busfahrt zur sagenumwobenen Lagune Charco Verde, kleine Wanderung. Weiterfahrt nach Altagracias (Archäologisches Museum). Am Nachmittag erreichen wir unser Hotel in der Mitte der Insel zwischen den beiden Vulkanen. (FA)

7. Tag: Früh am Morgen mit dem Fährschiff von Ometepe zurück aufs Festland und Fahrt entlang des Seeufers am Nicaragua See nach Colón. Von dort Bootsfahrt zum Archipel von Solentiname, wo wir gegen Mittag auf der Hauptinsel Mancarrón ankommen. Unsere Lodge hier liegt inmitten eines tropischen Gartens. Am Nachmittag kleine Wanderung hinauf zum Indigena-Friedhof beim Aussichtspunkt „La Reconciliación“. Besuch des Dorfes Mancarrón. (FMA)

8. Tag: Bootsfahrt von Solentiname nach San Carlos. Rundgang im Fischerdorf. Erledigung der Grenzformalitäten und Weiterfahrt mit dem Boot über den Rio Frio nach Los Chiles (Costa Rica). Empfang durch die Reiseleitung und Fahrt nach La Fortuna am Arenal-Vulkan. (FA)

9. Tag: Besuch der „Arenal-Hängebrücken“, verbunden durch Wanderwege mit teilweise spektakulären Ausblicken auf den Vulkan Arenal und den Arenalstausee. Mit etwas Glück sehen wir Affen, Faultiere und eine große Vielfalt an Vögeln, u.a. den farbenfrohen Tukan. Mittags Abfahrt zur Maquenque Eco Lodge am Rio San Carlos. Abendessen mit vorwiegend von der Lodge selbst angebauten Zutaten. (FA)

10. Tag: Ein kompletter Tag im Dschungel. Mit unserem naturkundigen Guide durch den tropischen Primärwald: mehr als 10 km Pfade ermöglichen einmalige „Entdeckungsreisen“ in diesem Natur-Paradies mit einer unvorstellbaren Vielfalt an Tieren und Pflanzen: rote und grüne Pfeilgiftfrösche, Affen, über 350 Vogelarten, darunter Papageien, Tukane und Kolibris. Lagunen laden zur „Wasserpirsch“ in bereitstehenden Kanus ein. Am Nachmittag optional (US $ 30 p.P.) Bootsfahrt auf dem Rio San Carlos, mit ein wenig Glück sehen wir Wasservögel, Kaimane und Leguane. (FA)

11. Tag: Durch die Ebene von San Carlos zum kleinen Flusshafen Puerto Viejo de Sarapiquí. Nachmittags eine Schokoladentour. Nach kurzer Wanderung erreichen wir eine ehemalige Kakao-Baum Plantage. Während des Rundgangs Erklärung der naturhistorischen und kulturellen Geschichte des Kakao inkl. Verkostung der „Regenwaldschokolade“. (FA)

12. Tag: Durch weitläufige Bananenplantagen zur Bootsanlegestelle nach Tortuguero. Dort Umstieg in ein Motorboot, welches uns über die Kanäle zu unserer rustikalen aber komfortablen Lodge bringt, auf einer Landzunge zwischen Kanal und Meer. Nach dem Mittagessen erkunden wir das Dorf Tortuguero. Der Rest des Tages steht zur Entspannung am Swimmingpool und Jacuzzi, oder auch für einen gemütlichen Strandspaziergang zur Verfügung. Abends optional Nachtwanderung. (FMA)

13. Tag: Noch vor dem Frühstück Bootstour (optional) durch die Kanäle von Tortuguero. Am Vormittag erkunden wir zusammen mit unserem Guide den Mawamba Park. Wir entdecken Schmetterlinge, Frösche- und Leguanarten. Am Nachmittag eine Bootstour durch die Dschungelkanäle Tortugueros. Abends optional eine Nachtwanderung. (FMA)

14. Tag: Morgens per Boot und Bus zurück zum kleinen Flusshafen und weiter nach San José, der quirligen Hauptstadt Costas Ricas. Unterwegs ein landestypisches Mittagessen. (FM)

15. Tag: Morgens Transfer zum Flughafen und Rückflug über Atlanta. Bei Buchung der Verlängerungswoche Panamá: Mittags Flug von San José nach Panamá City. Weiter siehe Seite 67 - Tour B. Rückflug von Panama City Freitag (22. Tag) abends mit AIR FRANCE/KLM über Paris oder Amsterdam. Ankunft Samstag (23. Tag). (F)

16. Tag: Morgens Ankunft in Frankfurt oder München. ()

Reiseinformationen

Fußnote
* Vorschautermin s. S. 10

Charakteristik / Komfort: Eine kompakte, gut zweiwöchige Tour, mit jeweils einer Woche in Nicaragua und in Costa Rica. Zunächst die Höhepunkte Nicaraguas inklusive zwei Übernachtungen auf unterschiedlichen Inseln im Nicaragua-See. Der Grenzübertritt nach Costa Rica per Boot auf dem Rio Frio. Vom Norden aus erkunden wir Costa Rica in Richtung Karibik-Küste und erfahren dabei eine intensive Begegnung mit den einzigartigen Naturschönheiten des Regenwaldes sowie der von unzähligen Kanälen durchzogenen Region des Tortuguero-Nationalparks. Durchweg gute, ansprechende Hotels und Lodges. Gefahren wird in landesüblichen, klimatisierten (Klein-) Bussen. Die Straßen in Nicaragua gut ausgebaut, in Costa Rica teils auf unbefestigten Straßen unterwegs. Die Tour in nicht zu langen Tagesetappen, und an mehreren Punkten mit zwei Übernachtungen, welches uns ein tägliches Kofferein- und -auspacken erspart, was den Komfort der Reise erhöht.

Highlights

  • Zunächst Nicaragua: vom Geheimtipp zum faszinierenden Reiseziel
  • koloniale Schätze in León und Granada: Imposante Kirchen und verzierte Hausfassaden aus der Zeit der spanischen Eroberer
  • die malerischen Inseln im Nicaragua-See: Ometepe und Solentiname
  • dann Costa Rica mit den Höhepunkten zwischen Pazifik und Karibik
  • Dschungel-Erfahrung im Tortuguero-Nationalpark
  • Zwei-Tage-Naturerlebnis in der Maquenque Eco-Lodge
  • empfehlenswert im Anschluss zur Komplettierung des Mittelamerika-Erlebnisses: Eine Verlängerungswoche in Panamá (siehe Tour B, Seite 67), dann freitags (15. Tag) Flug von San José nach Panamá City. Rückflug von Panamá City mit AIR FRANCE/KLM über Paris oder Amsterdam.
  • eine kaum vergleichbare, attraktive Einsteigertour für Mittelamerika

Visum
meist nicht erforderlich (Ausnahmen siehe Seite 10), USA: ESTA Online-Registrierung US$ 14,-

Individualreisen_Seiten_Hinweis
179

Private Anreise auf Anfrage

Leistungen

  • Linienflüge mit DELTA AIRLINES ab/bis Frankfurt oder München inkl. Steuern und Gebühren
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen bzw. Lunchbox, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • durchgehende, deutsch spr. Reiseleitung jeweils für Nicaragua und Costa Rica

Hotelübersicht
OrtHotelNächte

León

EL CONVENTO ***

2

Matagalpa

AGUAS DEL ARENAL **

1

Granada

ALHAMBRA ***

2

Ometepe

VILLA PARAISO ***

1

Solentiname

MANCARRÓN **

1

Arenal

ARENAL SPRINGS ****

1

Rio San C.

MAQUENQUE LODGE

2

Sarapiquí

RAINFOREST LODGE ***

1

Tortuguero

MAWABA LODGE **

2

San José

PRESIDENTE

1
Zuschläge
 Preis in Euro
Einzelzimmerzuschlag:

+ € 515,-

innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly):

+ € 86,-

Verlängerungswoche Panamá
(siehe Tour B, Seite 67) im Doppelzimmer:

+ € 1.890,-

Einzelzimmerzuschlag Panamá:

+ € 490,-

04 CH - Zuschläge Ferne Welten

Einzelzimmerzuschlag:

+ CHF 595,-

Verlängerungswoche Panamá
(siehe Tour B, Seite 67) im Doppelzimmer:

auf Anfrage

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein

Termine

Costa Rica: Erlebnisreisen - Nicaragua - Costa Rica (- Panamá)

26.01.2018Freitag, 26. Januar 2018 - Samstag, 10. Februar 2018
16 Tage / 15 Nächte

3270 EUR

 

26.01.2018Freitag, 26. Januar 2018 - Samstag, 10. Februar 2018
16 Tage / 15 Nächte

3785 EUR

 

23.02.2018Freitag, 23. Februar 2018 - Samstag, 10. März 2018
16 Tage / 15 Nächte

3270 EUR

 

23.02.2018Freitag, 23. Februar 2018 - Samstag, 10. März 2018
16 Tage / 15 Nächte

3785 EUR

 

Kontakt

Diese Reise vermittelt Ihnen ein Reisebüro in Ihrer Nähe.

Reisebüroliste unter: http://www.aktives-reisebuero.de/karte

Aktives Reisebüro Netzwerk eG
Dorfgärten 2
78244 Gottmadingen
Deutschland

Telefon: +49 231 95 98 84 63
E-mail:info@aktives-reisebuero.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Timo Iserlohe, Alexander Growe

Registergericht: Freiburg im Breisgau
Registernummer: GnR 700010

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein