Startseite » Reiseübersicht » Nepal: Aktivreisen - Nepal: Erlebniswandern Annapurna
travity - travel community

Die Annapurna ist mit 8.091 Metern Höhe der zehnthöchste Berg unserer Erde und doch einer der berühmtesten unter den vierzehn Achttausendern. Dies liegt zum Einen an der Gefährlichkeit der Besteigung, zum Anderen an der exponierten Lage des Gebirgsmassiv, das sich nicht zwischen anderen Bergen versteckt und anlehnt, sondern fast frei stehend die umliegenden Landschaften dominiert. Unser Trekking im Annapurna-Gebiet steht nicht im Anspruch sportlicher Leistungen, sondern bringt uns die vielleicht schönste Region Nepals auf Teiletappen des Ghandruk- und des Ghorepani-Treks näher. Damit besteht der größte Teil der Tour aus einfachen bis mittelschweren Tagesetappen. Einen besonderen Höhepunkt bildet der frühmorgendliche Aufstieg, um den Sonnenaufgang vom Gipfel des Poon Hill zu erleben, der uns einen atemberaubenden Ausblick über die schneebedeckten Gipfel der Himalayakette bietet. Wir bewegen uns auf Höhen zwischen 1.700 und 3.200 Metern, steigen zu Beginn des Treks behutsam an und haben somit keinerlei Probleme mit der Höhe. Das auf 4.200 Metern gelegene Basislager ABC (Annapurna Base Camp) besuchen wir auf dieser Reise nicht, da es lediglich für Alpinisten von Interesse ist, wir uns aber mit dem Land Nepal, seinen Landschaften, seinen Menschen und ihrem Verhältnis zum Berg beschäftigen möchten. Mitzubringen sind ein ausreichend warmer Schlafsack, gut eingelaufene Trekkingschuhe und ein Tagesrucksack. Als Hauptgepäck empfiehlt sich ein Seesack oder ein Rucksack ohne Gestänge.

Reisenummer 65814

Bewertung: 2.95 - 43 Stimmen

Nepal: Aktivreisen - Nepal: Erlebniswandern Annapurna

Die Annapurna ist mit 8.091 Metern Höhe der zehnthöchste Berg unserer Erde und doch einer der berühmtesten unter den vierzehn Achttausendern. Dies liegt zum Einen an der Gefährlichkeit der Besteigung, zum Anderen an der exponierten Lage des Gebirgsmassiv, das sich nicht zwischen anderen Bergen versteckt und anlehnt, sondern fast frei stehend die umliegenden Landschaften dominiert. Unser Trekking im Annapurna-Gebiet steht nicht im Anspruch sportlicher Leistungen, sondern bringt uns die vielleicht schönste Region Nepals auf Teiletappen des Ghandruk- und des Ghorepani-Treks näher. Damit besteht der größte Teil der Tour aus einfachen bis mittelschweren Tagesetappen. Einen besonderen Höhepunkt bildet der frühmorgendliche Aufstieg, um den Sonnenaufgang vom Gipfel des Poon Hill zu erleben, der uns einen atemberaubenden Ausblick über die schneebedeckten Gipfel der Himalayakette bietet. Wir bewegen uns auf Höhen zwischen 1.700 und 3.200 Metern, steigen zu Beginn des Treks behutsam an und haben somit keinerlei Probleme mit der Höhe. Das auf 4.200 Metern gelegene Basislager ABC (Annapurna Base Camp) besuchen wir auf dieser Reise nicht, da es lediglich für Alpinisten von Interesse ist, wir uns aber mit dem Land Nepal, seinen Landschaften, seinen Menschen und ihrem Verhältnis zum Berg beschäftigen möchten. Mitzubringen sind ein ausreichend warmer Schlafsack, gut eingelaufene Trekkingschuhe und ein Tagesrucksack. Als Hauptgepäck empfiehlt sich ein Seesack oder ein Rucksack ohne Gestänge.

Karte

Highlights

  • Atemberaubend schönes Himalaya-Trekking
  • etwa 5 bis 6 Gehstunden pro Tag sorgen für ein aktives, aber nicht strapaziöses Erleben der Bergwelt
  • unterwegs in moderaten Höhen bis gut 3.000m
  • durch das imposante Annapurna-Gebiet mit spektakulären Berglandschaften
  • gut zweiwöchige Tour mit leichtem bis mittelschwerem 7-tägigem Trekking
  • unterwegs intensive Begegnungen mit der Kultur der Region
  • Übernachtungen während des Trekkings in Lodges
  • breites Spektrum verschiedener Kultur- und Landschaftserlebnisse
  • eine perfekte, durchschnittlich anspruchsvolle Wanderreise für Liebhaber der traumhaften Hochgebirgswelt des Himalayas

Berge

Reiseverlauf

1. Tag: 16-Tage-Tour Abends Abflug von Frankfurt mit ETIHAD AIRWAYS via Abu Dhabi nach Kathmandu. ()

2. Tag: Ankunft in Kathmandu. Treffen am Flughafen und Transfer zum Hotel. ()

3. Tag: Vormittags Besichtigungen in Kathmandu: Durbar Square mit dem königlichen Palast Hanuman Dhoka, dem Tempel der lebenden Göttin Kumari, sowie weiteren Tempeln und Pagoden. Etwas außerhalb im Westen der Stadt auf einem Hügel gelegen besuchen wir einen der ältesten Buddhistischen Schreine, den Swayambhunath-Stupa. Nachmittags Fahrt zur alten Königsstadt Patan. Die Stadt ist ein Zentrum für Handwerker und Künstler, die darauf bedacht sind, die Tradition zu bewahren. Wir besuchen auch das tibetische Zentrum für Kunsthandwerk mit traditionellen Webereien. (F)

4. Tag: Morgens kurzer Flug von Kathmandu nach Pokhara. Beginn unseres Trekkings am Phewa-See. In etwa 1 Std. gemütlichem Spaziergang erreichen wir Bagar. Von dort führt der Weg ca. 3 Stunden bergauf nach Sarangkot, dem höchsten und bekanntesten Aussichtspunkt in der Nähe von Pokhara. Übernachtung in einer Lodge. (FMA)

5. Tag: Wir stehen früh auf, um den Sonnenaufgang über den Himalaya-Riesen zu bewundern. Zum Frühstück zurück zu unserer Lodge. Anschl. Wanderung nach Naudanda, mit schönem Ausblick auf das Pokhara-Tal und den Phewa See. Von hier aus gehen wir weiter nach Ghatte Khola, wo wir zu Mittag bleiben. Dann beginnt die letzte Etappe der Wanderung nach Dhampus, ein authentisches Bergdorf, das von sehr freundlichen, warmherzigen Gurungs bewohnt wird. Wir verbringen die Nacht in einer lokalen Lodge. (FMA)

6. Tag: Von Dhampus steigt unser Weg durch den Wald hinauf bis auf 2.010m. In etwa 50 Minuten erreichen wir Pothana, mit Aussicht auf den Annapurna South (7.219m) und den Himchuli (6.441m). Von dort Abstieg durch einen Wald mit Farnen und Orchideen in die riesige Seitenschlucht des Modi Khola. Zwei weitere Wanderstunden bis nach Tolka, eine kleine Siedlung auf 1.710m Höhe. Mittagessen in Tolka. Der Weg führt weiter hinunter zum Bach, dann steigen wir wieder hoch auf einen Bergrücken. Von hier ein einfacher 2-stünd. Spaziergang bis Landruk. (FMA)

7. Tag: Ghandruk ist die größte Gurung-Siedlung in Nepal und liegt gegenüber von Landruk an der westlichen Wand der Schlucht. 45 Minuten Abstieg hinunter zum Fluss Modi Khola zur ersten Hängebrücke. Von hier auf steinernen Stufen steil bergauf in 3 Stunden nach Ghandruk. Nach dem Mittagessen Freizeit, um uns zu erholen oder das Dorf und die Umgebung zu erkunden. (FMA)

8. Tag: Von Ghandruk geht es bergauf durch dichte Rhododendron- und Eichenwälder bis Ghorepani. In ca. 3 Std. erreichen wir Bhainsi Kharke, wo wir zu Mittag essen. Dann sanfter Anstieg von ca. 1 Stunde bis Tadapani. Dramatischer Blick von Tadapani auf das Annapurna Massiv (8.091m) und den Machhapuchare (6.993m). Nach weiteren 1,5 Wanderstunden erreichen wir Banthanti zur Übernachtung. (FMA)

9. Tag: Nach dem Frühstück mehrstündiger, teils recht steiler Aufstieg auf 3.200m nach Deurali. Herrliche Aussicht auf die westlichen Gipfel und das tiefe Kaligandaki Tal. Vom Deurali-Pass Abstieg nach Ghorepani (2.853m). Hier können wir die spektakuläre Aussicht auf Dhaulagiri (8.167m), Nilgiri (7.061m), Fang (7.062m), Tukuche Peak (6.920m) im Norden und Annapurna I (8.091m) und Annapurna II (7.937m), im Nordosten genießen. (FMA)

10. Tag: Am frühen Morgen Aufstieg zum Poon Hill, Sonnenaufgang mit spektakulärer Aussicht auf viele weitere Sieben- und Achttausender der Annapurna Bergkette. Heute ca. 6-stündiger Abstieg nach Hile. Der Weg führt südöstlich durch dichten Nadelwald und Terrassenfelder rund um das große Magar-Dorf Ulleri auf 2.073m. Dann steil bergab zum Fluss, wo wir das Mittagessen einnehmen werden. Ausgezeichnete Möglichkeit zum Schwimmen, wer sich in das kalte Wasser traut. Jetzt wird der Abstieg flacher und wir folgen dem Fluss nach Hile. (FMA)

11. Tag: Als letzte Etappe unseres Treks eine 3-stündige Wanderung, immer leicht bergab bis Naya Pul. Wir treffen hier auf unser Fahrzeug und fahren nach Pokhara. (FMA)

12. Tag: Stadtrundfahrt in Pokhara mit Bootsfahrt (1 Std.) auf dem Phewa See und Besuch des Wasserfalls Pataale Chhango. Weiter zum Bindabasini Tempel, Zentrum der religiösen Aktivitäten. Auf dem Rückweg zum Hotel besuchen wir den Mahendra Pul und dessen weiten Flussverlauf. (FMA)

13. Tag: Fahrt von Pokhara nach Bandipur (64 km - 3 Stunden). Besichtigung des Bandipur Marktes, Ghadga Devi-Tempel, Teens Dhara, Tundikhel und wenn es die Zeit erlaubt, kurzer Spaziergang durch das Dorf. Bandipur ist eine alte Newari Bergstadt und liegt im Tanahu Distrikt. Unberührt von Modernisierung, mit einer Fülle von alten Häusern, Tempeln und historischer Architektur, veranstaltet das Dorf oft mittelalterliche Stadtfeste. Die Mehrheit der Menschen in Bandipur sind Newar, daher werden viele Newari Feste gefeiert. (FMA)

14. Tag: Fahrt von Bandipur nach Kathmandu durch malerische Landschaft (135 km - 4 Stunden). Am Nachmittag besuchen wir den Pashupatinath Tempel (nur von außen, da nur Hindus Zutritt haben). Vor der Rückkehr in die Stadt Besuch von Bodnath, weltweit größter Stupa, Ort der großen Verehrung für Buddhisten. (F)

15. Tag: Vormittags besuchen wir die mittelalterliche Stadt Bhaktapur. Sie liegt etwa 17 km östlich von Kathmandu und war eine der drei Königsstädte der Mallas. Wir sehen das Löwentor, das schön verzierte Goldene Tor und den Palast der 55 Fenster. Die Stadt der antiken Tempel und Paläste ist ein prächtiges Beispiel der Handwerkskunst der Newari mit ihren schönen Fenstern und Schnitzereien. Bhaktapur und seine Bewohner sind immer noch für ihre Keramik und handgewebten Stoffe bekannt, einschließlich der traditionellen roten und schwarzen Saris. Von Bhaktapur geht es weiter nach Thimi, auf einem Plateau 12 km östlich von Kathmandu. Das Dorf ist wegen der überwiegenden Newar Bevölkerung für die Herstellung von exquisiten Papier-Masken und Töpferwaren bekannt. Spätnachm. Transfer und abends Abflug von Kathmandu via Abu Dhabi nach Frankfurt. (F)

16. Tag: Morgens Ankunft in Frankfurt. ()

Reiseinformationen

Fußnote
* Vorschautermin s. S. 10

Highlights

  • Atemberaubend schönes Himalaya-Trekking
  • etwa 5 bis 6 Gehstunden pro Tag sorgen für ein aktives, aber nicht strapaziöses Erleben der Bergwelt
  • unterwegs in moderaten Höhen bis gut 3.000m
  • durch das imposante Annapurna-Gebiet mit spektakulären Berglandschaften
  • gut zweiwöchige Tour mit leichtem bis mittelschwerem 7-tägigem Trekking
  • unterwegs intensive Begegnungen mit der Kultur der Region
  • Übernachtungen während des Trekkings in Lodges
  • breites Spektrum verschiedener Kultur- und Landschaftserlebnisse
  • eine perfekte, durchschnittlich anspruchsvolle Wanderreise für Liebhaber der traumhaften Hochgebirgswelt des Himalayas

Visum
bei Einreise, z. Zt. US$ 45,-

Impfungen
nicht vorgeschrieben

Private Anreise auf Anfrage
Privatreisen ab 2 Pers. auf Anfrage

Ein offenes Wort
Physische Fitness ist unbedingt erforderlich, spezifische Bergerfahrung ist hingegen nicht notwendig. Das Hauptgepäck (max.15 Kilo pro Person) wird von Sherpas getragen. Wir übernachten während des Trekkings in sehr einfachen Lodges, teilweise nur mit kaltem Wasser.

Leistungen

  • Linienflüge ab/bis Frankfurt mit ETIHAD AIRWAYS o.ä. inkl. Steuern und Gebühren
  • Übernachtungen während des Trekkings in Lodges, in Kathmandu, Pokhara und Bandipur in Hotels
  • Mahlzeiten: Vollverpflegung während des Treks, in Kathmandu nur Frühstück (s. Tourverlauf: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Reiseverlauf und Trekking, Permits
  • Sherpamannschaft und Träger
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • örtliche, englisch spr. Reise - und Trekkingleitung

Hotelübersicht
OrtHotelNächte

Kathmandu

HOTEL HIMALAYA ****

4

Pokhara

MOUNT KAILASH RESORT ****

2

Bandipur

HERITAGE HOTEL GAUN GHAR

1

während des Trekkings

einfache Berg Lodges

7

Zuschläge
 Preis in Euro
Einzelzimmerzuschlag:

+ € 410,00

innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly):

+ € 86,00

04 CH - Zuschläge Ferne Welten

Einzelzimmer Zuschlag :

+ 455.-

Zubringerflüge ab/bis Zürich:

+ ab 350.-

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein

Termine

Nepal: Aktivreisen - Nepal: Erlebniswandern Annapurna

20.02.2018Dienstag, 20. Februar 2018 - Mittwoch, 7. März 2018
16 Tage / 15 Nächte

2950 EUR

 

20.02.2018Dienstag, 20. Februar 2018 - Mittwoch, 7. März 2018
16 Tage / 15 Nächte

3360 EUR

 

Kontakt

Diese Reise vermittelt Ihnen ein Reisebüro in Ihrer Nähe.

Reisebüroliste unter: http://www.aktives-reisebuero.de/karte

Aktives Reisebüro Netzwerk eG
Dorfgärten 2
78244 Gottmadingen
Deutschland

Telefon: +49 231 95 98 84 63
E-mail:info@aktives-reisebuero.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Timo Iserlohe, Alexander Growe

Registergericht: Freiburg im Breisgau
Registernummer: GnR 700010

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein