Startseite » Reiseübersicht » China: Erlebnisreisen - Höhepunkte Yünnans
travity - travel community

Yünnan ist ohne Zweifel für jeden Besucher die begeisterndste Provinz Chinas. Geographisch und topographisch außerordentlich vielseitig, von den vegetationsüppigen Ebenen im Süden bis zu den mit ewigem Schnee bedeckten Gipfeln der tibetischen Randberge, von Myanmar, Laos und Vietnam im Süden umgeben. Allein 25 verschiedene sogenannte ethnische Minderheitsgruppen, die etwa die Hälfte der Gesamtbevölkerung Yünnans ausmachen, bringen - nicht nur mit ihren bunten Kostümen und Trachten - Farbe und Fröhlichkeit in diese Provinz. Yünnan ist sozusagen diejenige Provinz, die die deutlichsten kulturellen und geographischen Unterschiede in China darstellt. Wollte man sich bei seinem China-Besuch allein nur auf eine einzige Provinz beschränken, so müsste dies Yünnan sein. Hinzu kommt ein mildes Klima, das das ganze Jahr über herrscht. Nicht von ungefähr kommt es, dass Yünnan als „Provinz des ewigen Frühlings“ bezeichnet wird. Manche Landschaftsszenerien sind so überwältigend schön, nicht nur der Park des Teichs des Schwarzen Drachens in Lijiang, dass allein ihretwegen eine Reise nach und durch Yünnan für jeden Weltenbummler ein absolutes Muss ist. Bei unserer 5-tägigen Verlängerung - Tour B - erleben wir gar das virtuelle Shangri-La, wie es James Hilton in "Lost Horizons" treffend beschreibt.

Reisenummer 65693

Bewertung: 3.06 - 18 Stimmen

China: Erlebnisreisen - Höhepunkte Yünnans

Yünnan ist ohne Zweifel für jeden Besucher die begeisterndste Provinz Chinas. Geographisch und topographisch außerordentlich vielseitig, von den vegetationsüppigen Ebenen im Süden bis zu den mit ewigem Schnee bedeckten Gipfeln der tibetischen Randberge, von Myanmar, Laos und Vietnam im Süden umgeben. Allein 25 verschiedene sogenannte ethnische Minderheitsgruppen, die etwa die Hälfte der Gesamtbevölkerung Yünnans ausmachen, bringen - nicht nur mit ihren bunten Kostümen und Trachten - Farbe und Fröhlichkeit in diese Provinz. Yünnan ist sozusagen diejenige Provinz, die die deutlichsten kulturellen und geographischen Unterschiede in China darstellt. Wollte man sich bei seinem China-Besuch allein nur auf eine einzige Provinz beschränken, so müsste dies Yünnan sein. Hinzu kommt ein mildes Klima, das das ganze Jahr über herrscht. Nicht von ungefähr kommt es, dass Yünnan als „Provinz des ewigen Frühlings“ bezeichnet wird. Manche Landschaftsszenerien sind so überwältigend schön, nicht nur der Park des Teichs des Schwarzen Drachens in Lijiang, dass allein ihretwegen eine Reise nach und durch Yünnan für jeden Weltenbummler ein absolutes Muss ist. Bei unserer 5-tägigen Verlängerung - Tour B - erleben wir gar das virtuelle Shangri-La, wie es James Hilton in "Lost Horizons" treffend beschreibt.

Karte

Highlights

  • 15 Tage ausführlich und intensiv unterwegs in der wohl schönsten Provinz Chinas
  • Erlebnis zahlreicher atemberaubende Landschafts-Szenerien
  • wir begegnen den Minoritäten im ländlichen Yünnan
  • einige Höhepunkte: Dali, Lijiang und Kunming
  • großartige Reisterrassen in Yuanyang (UNESCO-Weltnaturerbe) - eine einzigartige Kulturlandschaft
  • unser "Geheimtipp" Weishan - ein seltener, wunderschöner Ort
  • Tour B mit einer Weiterreise ins faszinierende Shangri-La
  • Besuch des Panda-Zentrums in Chengdu
  • komfortable Direktverbindung mit AIR CHINA
  • eine Reise in eine vielfältige und "andersfarbige" Provinz für China-Kenner und vielgereiste Entdecker

Reisterrassen, Yünnan

Reiseverlauf

1. Tag: Tour A: 15-Tage-Tour Nachmittags Linienflug von Frankfurt nach Chengdu nonstop mit AIR CHINA. ()

2. Tag: Frühmorgens Ankunft in Chengdu, Provinzhauptstadt Sichuans. Empfang durch örtliche Reiseleiter. Weiterflug nach Kunming, Hauptstadt von Yünnan. Am Nachmittag Erfrischung im Hotel. Spaziergang im Grünen See-Park. (MA)

3. Tag: Vormittags Ausflug zum Westberg am Dianchi See. Hier steigen wir über 300 Stufen zum Drachentor auf, mit herrlichem Blick zur Stadt und zum See. Danach besuchen wir zwei buddhistische Tempelanlagen: Huating und Haihua. Nachm. Spaziergang in der Altstadt Kunming mit Besuch des Vogel- und Blumenmarktes. (FMA)

4. Tag: Heute fahren wir nach Jianshui. Unterwegs Stopp beim Steinwald, UNESCO-Weltnaturerbe, einer malerischen Karstlandschaft mit außergewöhnlichen Felsformationen. Weiterfahrt zum Tagesziel Jianshui. Nachmittags hier ein Rundgang in der Altstadt, einer ausgesprochen schönen Stadt in der Provinz Yünnan. (FMA)

5. Tag: Vormittags Besichtigung des größten Konfuziustempels in Yünnan und der Doppel-Drachenbrücke. Busfahrt nach Yuanyang, dabei Stopp im Dorf der Familie Zhang. (FMA)

6. Tag: Yuanyang ist eine kleine Kreisstadt, deren fruchtbaren Steilhänge einst von den hier wohnhaften Hani mit Terrassen überzogen wurden und die bis auf eine Höhe von 1.800m reichen. Seit Juli 2013 gehören die Reisterrassen in Honghe (Yuanyang) zum UNESCO-Weltnaturerbe. Nach dem Frühstück Besuch des Marktes. Anschließend eine Wanderung durch die malerischen Reisterrassen, die selbst von Kennern für die spektakulärsten Anlagen dieser Art in ganz Asien gehalten werden - ein großartiger Anblick. (FMA)

7. Tag: Heute eine etwa 7-stündige Busfahrt, zum Teil entlang des Roten Flusses nach Jinghong, unmittelbar am Mekong-Fluss im Süden der Provinz Yünnan gelegen. Auf dem Weg dorthin fahren wir an einigen Dörfern der Dai-, Hani- und Yi-Minoritäten vorbei. (FMA)

8. Tag: Nach dem Frühstück besuchen wir zuerst den Markt in Jinghong. Dann Busfahrt in einen schönen Ort in Xishuangbanna. Unterwegs Besuch einer Familie der Dai-Minorität. Weiterfahrt nach Menglun. Hier erkunden wir den größten tropischen botanischen Garten Chinas. Nachmittags Rückfahrt nach Jinghong und ein Spezialitäten-Abendessen der Dai-Minorität. (FMA)

9. Tag: Vormittags Flug von Jinghong nach Dali. Busfahrt nach Weishan, eine alte Stadt auf der ersten Handelsstraße zwischen Yünnan und Südostasien. Besuch des Museums und Spaziergang in der Altstadt (unser Geheimtipp!). (FMA)

10. Tag: Besichtigung der daoistischen und buddhistischen Tempelanlagen auf dem Weibao Berg. Am Nachmittag eine ca. 1,5-stündige Fahrt nach Dali, das aufgrund seiner reichen Geschichte und Kultur zu den kulturhistorisch bedeutsamsten Städten Chinas zählt. Spaziergang in der pittoresken Altstadt, in der viele traditionelle Läden Tee, chinesische Medizin und Kunsthandwerk feilbieten. Der kulturelle Einfluss der Bai-Minorität findet sich überall in der Stadt wieder, besonders ihre Vorliebe für mit eleganten Malereien verzierte Wände ist unverkennbar. (FMA)

11. Tag: Besuch des Morgenmarktes im Dorf Xizhou, hier finden sich zahlreiche typische Häuser der Yan-, Hou- und Zhou-Minoritäten. Anschließend Fahrt mit einer Pferdekutsche zum Erhai-See, welcher wunderschön, etwas außerhalb von Dali gelegen ist. Nachmittags etwa 2,5-stündige Fahrt (ca. 200 km) nach Lijiang, welches sich auf 2.600 Meter Höhe an den südöstlichen Ausläufern des Himalaya befindet. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, z.B. zur Erkundung der pittoresken Altstadt, die zu den am besten erhaltenen Altstädten Chinas zählt (UNESCO-Weltkulturerbe). Über 300 aus Stein oder Kastanienholz gebaute Brücken überqueren die zahlreichen Kanäle und Wasserläufe in dieser Stadt. (FMA)

12. Tag: Ausflug zum Fuß des Jade-Drachen-Schneebergs. Per Sessellift zu einem atemberaubenden Ausblick. Im Naturtheater vor dem Berg eine Tanzvorführung des bekanntesten chinesischen Regisseurs Zhang Yimou. Bei der Rückfahrt Besuch zweier Dörfer der Naxi-Minorität: Das Dorf Baisha mit Wandmalereien aus der Ming-Dynastie und das Dorf Longquan mit dem sehenswerten Drachenquelle-Tempel. (FMA)

13. Tag: Morgens ein Spaziergang zum Markt in der Altstadt, um das bunte Treiben der Händler und Käufer zu beobachten. Anschließend Besuch der Wan Gou Lou-Pagode mit schöner Handwerkskunst und feinen Schnitzarbeiten. Nahbei ist auch der Schwarze-Drachenteich-Park, mit einem spektakulären Panorama auf die schneebedeckten Gipfel des Jade-Drachen-Schneebergs. Außerdem findet sich dort das sehenswerte Dongba-Museum, das einen umfassenden Überblick über die Kultur der Naxi-Minorität gibt. Nachmittags Transfer zum Flughafen. Flug nach Chengdu. (FMA)

14. Tag: Heute ein ganztägiges Besichtigungsprogramm in Chengdu mit der Altstadt, dem Wuhou- und Qingyang Tempel. Außerdem ein Besuch des Panda-Zentrums in der Stadt, die sich gerne als die „Panda-Hauptstadt“ der Welt bezeichnet. Abends eine kulinarische Spezialität aus Sichuan, ein Feuertopf-Essen. Spätabends Transfer zum Flughafen. (FMA)

15. Tag: Nach Mitternacht Rückflug nach Frankfurt mit Ankunft frühmorgens. ()

1.-13. Tag: Tour B: 19-Tage-Tour Abends in Lijiang (nur Teilnehmer der Tour B). (FMA)

14. Tag: Auf guter Straße zum knapp 300 km entfernten Zhongdian. Unterwegs ein Abstecher zur ersten Biegung des Yangtze-Flusses mit dem Steintrommel-Denkmal. Ein anderer Abstecher zur Tigersprung-Schlucht, die heute auf einer guten, aus dem Felsen herausgeschlagenen Teerstraße erreichbar ist. Spätnachmittags Ankunft in Zhongdian. (FMA)

15. Tag: Das tibetische Gyalthang erstreckt sich jenseits der neuen Stadt. Imposant das wiederaufgebaute Songtzeling-Großkloster, das an den Potala erinnert. Wir besuchen das herrschaftliche Haus einer tibetischen Familie. Auf der weiten, flachen Napa-Weide treffen wir Tibeter mit ihren Herden. (FMA)

16. Tag: Ausflug zum Pudacuo-Nationalpark. Wanderung am Shudu See und Bita See. Spätnachmittags Transfer zum Flughafen, Flug nach Chengdu. Transfer zum **** Hotel. (FMA)

17. Tag: Heute besuchen wir das Panda-Zentrum in Chengdu. Danach Fahrt nach Dujiangyan (ca. 2 Std.), die antike Bewässerungsanlage, die als Stauwehrsystem seit 2.300 Jahren große Wassermengen des Flusses Min zur Bewässerung des Roten Beckens liefert. Übernachtung in Chengdu. (FMA)

18. Tag: Vorm. fahren wir zum archäologischen Museum von San Xingdui, der alten Shu-Hauptstadt bei Guanghan. Hier finden sich zahlreiche kulturelle Relikte aus der Sanxingdui-Fundstätte aus der Shang-Dynastie. Am Nachmittag besuchen wir die daoistische Tempelanlage Qing Yang Gong aus der Tang-Dynastie und den Tempel Wuhou. Abends eine kulinarische Spezialität aus Sichuan, ein Feuertopf-Essen. Sollten wir danach noch Zeit haben, unternehmen wir einen Bummel durch den Stadtteil Jinli. Anschl. Transfer zum Flughafen. (FMA)

19. Tag: Nach Mitternacht Rückflug mit AIR CHINA nach Frankfurt mit Ankunft frühmorgens. ()

Reiseinformationen

Charakteristik / Komfort: Eine Reise in die wohl schönste Provinz des Landes für China-Kenner und vielgereiste Entdecker. Übernachtungen in guten *** bis ****Hotels. Die Überlandfahrten im bequemen Reisebus auf durchweg guten Straßen. Die An- und Rückreise nach/von Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Sichuan, auf der komfortablen Direktverbindung mit AIR CHINA.

Highlights

  • 15 Tage ausführlich und intensiv unterwegs in der wohl schönsten Provinz Chinas
  • Erlebnis zahlreicher atemberaubende Landschafts-Szenerien
  • wir begegnen den Minoritäten im ländlichen Yünnan
  • einige Höhepunkte: Dali, Lijiang und Kunming
  • großartige Reisterrassen in Yuanyang (UNESCO-Weltnaturerbe) - eine einzigartige Kulturlandschaft
  • unser "Geheimtipp" Weishan - ein seltener, wunderschöner Ort
  • Tour B mit einer Weiterreise ins faszinierende Shangri-La
  • Besuch des Panda-Zentrums in Chengdu
  • komfortable Direktverbindung mit AIR CHINA
  • eine Reise in eine vielfältige und "andersfarbige" Provinz für China-Kenner und vielgereiste Entdecker

Visum
ca. € 155,- p.P.

Individualreisen_Seiten_Hinweis
230

Private Anreise auf Anfrage
Privatreisen ab 2 Pers. auf Anfrage

Leistungen

  • Linienflüge mit AIR CHINA ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • innerchinesische Flüge von Chengdu nach Kunming, von Jinghong nach Dali und von Shangri La nach Chengdu (Tour B) einschl. der Flughafensteuern
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Rundfahrten-, Besichtigungs- und Erlebnisprogramm inkl. Eintrittsgelder
  • ein China-Reisehandbuch und Landkarte
  • örtliche deutsch spr. Reiseleitung

Hotelübersicht
OrtHotelNächte

Jinghong

THAI GARDEN ****

2

Yuanyang

YUNTI ***

2

Jianshui

LIN AN ****

1

Kunming

JINJIANG ****

2

Dali

LANDSCAPE *****

1

Lijiang

MANXIN ****

2

Chengdu

XINLIANG ****

1

Wei Shan

XIONG ZHAO ****

1

Zuschläge
 Preis in Euro

Einzelzimmerzuschlag Tour A:

+ 470

Einzelzimmerzuschlag Tour B:

+640

innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly):

+45

04 CH - Zuschläge Ferne Welten

Einzelzimmer Tour A

520

Einzelzimmer Tour B

705

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein

Termine

China: Erlebnisreisen - Höhepunkte Yünnans

03.11.2017Freitag, 3. November 2017 - Freitag, 17. November 2017
15 Tage / 14 Nächte

2898 EUR

 

03.11.2017Freitag, 3. November 2017 - Freitag, 17. November 2017
15 Tage / 14 Nächte

3368 EUR

 

03.11.2017Freitag, 3. November 2017 - Dienstag, 21. November 2017
19 Tage / 18 Nächte

3398 EUR

 

03.11.2017Freitag, 3. November 2017 - Dienstag, 21. November 2017
19 Tage / 18 Nächte

4038 EUR

 

22.12.2017Freitag, 22. Dezember 2017 - Freitag, 5. Januar 2018
15 Tage / 14 Nächte

2698 EUR

 

22.12.2017Freitag, 22. Dezember 2017 - Freitag, 5. Januar 2018
15 Tage / 14 Nächte

3168 EUR

 

22.12.2017Freitag, 22. Dezember 2017 - Dienstag, 9. Januar 2018
19 Tage / 18 Nächte

3298 EUR

 

22.12.2017Freitag, 22. Dezember 2017 - Dienstag, 9. Januar 2018
19 Tage / 18 Nächte

3938 EUR

 

Kontakt

Diese Reise vermittelt Ihnen ein Reisebüro in Ihrer Nähe.

Reisebüroliste unter: http://www.aktives-reisebuero.de/karte

Aktives Reisebüro Netzwerk eG
Dorfgärten 2
78244 Gottmadingen
Deutschland

Telefon: +49 231 95 98 84 63
E-mail:info@aktives-reisebuero.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Timo Iserlohe, Alexander Growe

Registergericht: Freiburg im Breisgau
Registernummer: GnR 700010

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein