Startseite » Reiseübersicht » Äthiopien: Aktivreisen - Historisches Äthiopien aktiv
travity - travel community

Äthiopien fasziniert uns gleichermaßen durch sein kulturhistorisches Erbe, das sich bis in vorchristliche Zeiten zurückverfolgen lässt, durch seine Natur und Landschaftsformen und durch die Beherbergung verschiedenster Völker. Im Norden des Landes buhlen somit u.a. in Fels gehauene Steinkirchen und gigantische Stelen mit majestätischen Gebirgskulissen - Habitat für einzigartige Fauna und Flora - um die Gunst des Besuchers. Wir wollen auf dieser Tour die Historische Route im Norden Äthiopiens bereisen und keinen der in regulären Rundreisen beinhalteten Höhepunkte verpassen. Darüber hinaus möchten wir aber noch intensiver den Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung suchen und zwar dort, wo man nicht an Busse gewohnt ist, die regelmäßig Touristen mitbringen, welche dann auch gerne um einen finanziellen Gefallen gebeten werden. Uns genügt auch nicht alleine der Blick auf herrliche Gebirgsformationen sondern wir möchten uns inmitten dieser bewegen, die Natur spüren und mit den dort lebenden Menschen etwas Zeit verbringen. Für dieses Ziel gönnen wir uns zusätzliche Tage, die wir aktiv wandernd nutzen möchten. Die Reise deshalb als Trekkingtour zu bezeichnen wäre sicher übertrieben - eher haben wir es mit einem Hybrid zu tun. Die Gehzeiten an den Trekkingtagen betragen 4-6 Stunden und sind trotz der Höhen um 3000m, in der wir uns bewegen, nicht zu anstrengend, machen wir doch immer wieder kurze Pausen bei Begegnungen oder spektakulären Aussichtspunkten. Die Übernachtungen in kleinen Dörfern sind sehr einfach, in Mehrbettzimmern. Um so mehr schätzen wir dann wieder ein ordentliches Hotel nach Beendigung eines Trekkingteils der Reise. Denn hier sind wir auch, in den auf Rundreisen üblichen, ordentlichen Touristenhotels untergebracht.

Reisenummer 65653

Bewertung: 2.93 - 29 Stimmen

Äthiopien: Aktivreisen - Historisches Äthiopien aktiv

Äthiopien fasziniert uns gleichermaßen durch sein kulturhistorisches Erbe, das sich bis in vorchristliche Zeiten zurückverfolgen lässt, durch seine Natur und Landschaftsformen und durch die Beherbergung verschiedenster Völker. Im Norden des Landes buhlen somit u.a. in Fels gehauene Steinkirchen und gigantische Stelen mit majestätischen Gebirgskulissen - Habitat für einzigartige Fauna und Flora - um die Gunst des Besuchers. Wir wollen auf dieser Tour die Historische Route im Norden Äthiopiens bereisen und keinen der in regulären Rundreisen beinhalteten Höhepunkte verpassen. Darüber hinaus möchten wir aber noch intensiver den Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung suchen und zwar dort, wo man nicht an Busse gewohnt ist, die regelmäßig Touristen mitbringen, welche dann auch gerne um einen finanziellen Gefallen gebeten werden. Uns genügt auch nicht alleine der Blick auf herrliche Gebirgsformationen sondern wir möchten uns inmitten dieser bewegen, die Natur spüren und mit den dort lebenden Menschen etwas Zeit verbringen. Für dieses Ziel gönnen wir uns zusätzliche Tage, die wir aktiv wandernd nutzen möchten. Die Reise deshalb als Trekkingtour zu bezeichnen wäre sicher übertrieben - eher haben wir es mit einem Hybrid zu tun. Die Gehzeiten an den Trekkingtagen betragen 4-6 Stunden und sind trotz der Höhen um 3000m, in der wir uns bewegen, nicht zu anstrengend, machen wir doch immer wieder kurze Pausen bei Begegnungen oder spektakulären Aussichtspunkten. Die Übernachtungen in kleinen Dörfern sind sehr einfach, in Mehrbettzimmern. Um so mehr schätzen wir dann wieder ein ordentliches Hotel nach Beendigung eines Trekkingteils der Reise. Denn hier sind wir auch, in den auf Rundreisen üblichen, ordentlichen Touristenhotels untergebracht.

Karte

Highlights

  • Wir sind unterwegs auf der "Historischen Route" Nord-Äthiopiens mit den Felsenkirchen Lalibelas, dem Stelenpark in Axum und der einstigen Kaiserstadt Gondar
  • auf dem dreitägigen Trekking bei Lalibela wollen wir Begegnungen abseits der touristischen Pfade in kleinen Bergdörern erleben, wo wir auch in Dorfhütten übernachten
  • zwei Tage wandern wir im Semien-Nationalpark
  • bei Bahir Dar unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Tana-See und machen einen Ausflug zum Blauen Nil
  • auf der Januar-Reise erleben wir das Timkat-Fest

Markttag in Lalibela

Reiseverlauf

1. Tag: 16-Tage-Tour Abends Abflug nach Addis Abeba. ()

2. Tag: Stadtbesichtigung mit Besuch des Nationalmuseums und des Mercato, des größten Open Air Marktes in Afrika. (FMA)

3. Tag: Morgens Flug nach Axum. Anschließend Besichtigungen in Axum: den Stelenpark, die Kirche der Heiligen Maria von Zion, das älteste und bedeutendste Kirchengebäude der Äthiopisch-orthodoxen Kirche, den Palast der Königin von Saba sowie weitere archäologische Stätten der zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärten Stadt. (FMA)

4. Tag: Heute früher Aufbruch nach Hawsen in der Tigray-Region. Unterwegs Besuch des prächristlichen Tempel Yeha, das aus dem 6. Jhd. stammende Kloster Debre Damo und der Wikro Cherkos Kirche. (FMA)

5. Tag: Auf dem Weg nach Mekele besuchen wir heute interessante Felsenkirchen in der Tigray-Region wie z.B. Michael Imba, Debre Selam Atsbi und Michael Barka. Abendessen in einem traditionellen Restaurant. (FMA)

6. Tag: Frühe Weiterreise nach Lalibela. Unterwegs passieren wir zahlreiche Stätten wie Ambalagi, Alamata, Dild und den Tekeze-Fluss, wo man den endemischen Gelada-Pavian sichten kann. Mit Glück begegnen wir in beeindruckender Kulisse Vertretern verschiedener Volksgruppen, wie den Azebo, den Afar oder sogar den Wodya und Wollo. (FMA)

7. Tag: Der Tag steht ganz im Zeichen der Felsenkirchen von Lalibela. Die im 12. u. 13. Jhd. aus dem Felsen gehauenen Kirchen werden als 8. Weltwunder betrachtet. Spätnachmittags eine traditionelle Kaffee-Zeremonie (FMA)

8. Tag: Beginn unseres dreitägigen Trekkings durch traditionelle Dörfer und Ansiedlungen. Wir bewegen uns auf ca. 3000m Höhe und wandern etwa 4-6 Stunden am Tag. Wir wollen eher den Kontakt zur Bevölkerung suchen und das dortige Leben beobachten, als zügig unsere Wanderstrecke abzulaufen. So übernachten wir auch in lokalen einfachen Dorfhütten (Tukuls) in Gemeinschaftsräumen. (FMA)

9. Tag: Weiter durch das schöne Hochland, begleitet von zahlreichen Begegnungen mit der lokalen Bevölkerung. Abends finden wir wieder ein Tukul für die Übernachtung. (FMA)

10. Tag: Wir wandern nochmals durch die wunderschöne Bergkulisse, vorbei an Feldern und Dörfern der hier noch sehr einfach und ursprünglich lebenden Bevölkerung. Vom Endpunkt unseres Trails Fahrt, mit Stopps bei Amhara-Dörfern, zu unserem Hotel in Gondar, wo wir nun die Annehmlichkeiten des modernen Lebens besonders schätzen werden. (FMA)

11. Tag: Morgens Besichtigungen in Gondar, Stadt der Schlösser und Kirchen, die auch als afrikanisches Camelot bezeichnet wird. Wir bestaunen die Schlösser, die Debre Birhan Selassie Kirche (Licht der Dreifaltigkeit) mit ihren wundervollen Wandmalereien, König Fasiladas Bad und das Qusquam Kloster. Am Nachmittag fahren wir in die Semien-Berge, wo wir drei Nächte in einem einfachen Hotel im kleinen Ort Debark übernachten. (FMA)

12. Tag: Frühmorgens Fahrt in den Semien-Nationalpark. Bereits unterwegs überwältigen uns Blicke von verschiedenen Aussichtspunkten auf die majestätische Bergkulisse. Die Natur hier ist reich an endemischer Fauna und Flora, wie Blutbrust-Paviane, Lämmergeier und die Abessinische Rose. Ziel ist heute Sankaber, auf ca. 3200m gelegen. Gegen Abend Rückkehr in unser Hotel. (FMA)

13. Tag: Wir starten unsere ausgedehnte Wanderung. Erstes Tagesziel ist Geech, landschaftlich herrlich auf einem Hochplateau gelegen und Heimat des ätiopischen Wolfes. Auf uralten Pfaden begegnen wir wahrscheinlich Hirten mit ihrem Vieh. Wir erreichen zunächst einen Aussichtspunkt auf dem knapp 4000m hohen Berg Immet Gogo. Nach einem Picknick geht es weiter durch eine malerische Berglandschaft, vorbei an einem Wasserfall, über Emateye nach Chenek, auf 3620m Höhe gelegen. Abends dann unsere Rückfahrt nach Debark. (FMA)

14. Tag: Morgens Fahrt nach Bahir Dar mit Blick auf den Tana-See. Wir sehen Dörfer des Amhara Volkes. Nachmittags unternehmen wir einen Bootsausflug mit Besuch der Klöster Asua Mariam und Ura Kidane Mehret auf den Inseln des Tana-Sees. (FMA)

15. Tag: Morgens Fahrt und kurzer Spaziergang zum Wasserfall des Blauen Nils. Anschließend Rückfahrt nach Bahir Dar und Rückflug nach Addis Abeba. Nach dem Abendessen Transfer zum Flughafen und Heimflug. (FMA)

16. Tag: Frühmorgens Ankunft in Frankfurt ()

Reiseinformationen

Fußnote
* Vorschautermin s. S. 10

Charakteristik / Komfort: Wir wollen auf dieser Tour die Historische Route im Norden Äthiopiens bereisen und keinen der in regulären Rundreisen beinhalteten Höhepunkte verpassen. Darüber hinaus möchten wir aber noch intensiver den Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung suchen und zwar dort, wo man nicht an Busse gewohnt ist, die regelmäßig Touristen "ausspucken", welche dann auch gerne um einen finanziellen Gefallen gebeten werden. Uns genügt auch nicht alleine der Blick auf herrliche Gebirgsformationen sondern wir möchten uns inmitten dieser bewegen, die Natur spüren und mit den dort lebenden Menschen etwas Zeit verbringen. Für dieses Ziel gönnen wir uns zusätzliche Tage, die wir aktiv wandernd nutzen möchten. Die Reise deshalb als Trekkingtour zu bezeichnen wäre sicher übertrieben - eher haben wir es mit einem Hybrid zu tun. Die Gehzeiten an den Trekkingtagen betragen 4-6 Stunden und sind trotz der Höhen um 3000m nicht zu anstrengend, machen wir doch immer wieder kurze Pausen bei Begegnungen oder spektakulären Aussichtspunkten. Die Übernachtungen in kleinen Dörfern sind sehr einfach, in Mehrbettzimmern. Um so mehr schätzen wir dann wieder ein ordentliches Hotel nach Beendigung eines Trekkingteils der Reise. Denn hier sind wir auch in den auf Rundreisen üblichen, ordentlichen Touristenhotels untergebracht.

Highlights

  • Wir sind unterwegs auf der "Historischen Route" Nord-Äthiopiens mit den Felsenkirchen Lalibelas, dem Stelenpark in Axum und der einstigen Kaiserstadt Gondar
  • auf dem dreitägigen Trekking bei Lalibela wollen wir Begegnungen abseits der touristischen Pfade in kleinen Bergdörern erleben, wo wir auch in Dorfhütten übernachten
  • zwei Tage wandern wir im Semien-Nationalpark
  • bei Bahir Dar unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Tana-See und machen einen Ausflug zum Blauen Nil
  • auf der Januar-Reise erleben wir das Timkat-Fest

Visum
Bei Einreise, ca. US$ 50

Private Anreise auf Anfrage
Privatreisen ab 2 Pers. auf Anfrage

Leistungen

  • Linienflüge mit ETHIOPIAN AIRLINES ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • örtliche, deutsch spr. Reiseleitung

Hotelübersicht
OrtHotelNächte
Addis Abeba

DEBREDAMO

1

Axum

YAREDZEMA

1

Mekele

AXUM HOTEL

2

Lalibela

PANORAMIC HOTEL

2

Gondar

GOHA

2

Debark

WALIYA

3

Barhirdar

TANA

1

Zuschläge
 Preis in Euro
Einzelzimmerzuschlag:

+ € 370

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein

Termine

Äthiopien: Aktivreisen - Historisches Äthiopien aktiv

10.11.2017Freitag, 10. November 2017 - Samstag, 25. November 2017
16 Tage / 15 Nächte

3390 EUR

 

10.11.2017Freitag, 10. November 2017 - Samstag, 25. November 2017
16 Tage / 15 Nächte

3785 EUR

 

12.01.2018Freitag, 12. Januar 2018 - Samstag, 27. Januar 2018
16 Tage / 15 Nächte

3390 EUR

 

12.01.2018Freitag, 12. Januar 2018 - Samstag, 27. Januar 2018
16 Tage / 15 Nächte

3785 EUR

 

23.03.2018Freitag, 23. März 2018 - Samstag, 7. April 2018
16 Tage / 15 Nächte

3390 EUR

 

23.03.2018Freitag, 23. März 2018 - Samstag, 7. April 2018
16 Tage / 15 Nächte

3785 EUR

 

Kontakt

Diese Reise vermittelt Ihnen ein Reisebüro in Ihrer Nähe.

Reisebüroliste unter: http://www.aktives-reisebuero.de/karte

Aktives Reisebüro Netzwerk eG
Dorfgärten 2
78244 Gottmadingen
Deutschland

Telefon: +49 231 95 98 84 63
E-mail:info@aktives-reisebuero.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Timo Iserlohe, Alexander Growe

Registergericht: Freiburg im Breisgau
Registernummer: GnR 700010

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein