Startseite » Reiseübersicht » Zambia: Expeditionen - Expedition Zambia - Malawi
travity - travel community

Afrika fesselt seine Besucher immer wieder mit einer unglaublichen Vielfalt, seiner Einzigartigkeit und seiner Exotik. Machen wir uns auf und entdecken diese Faszination in den noch etwas unbekannteren Ländern Zambia und Malawi, zwei Länder, die geradezu prädestiniert für Abenteuerreisen sind, am meisten sicherlich für passionierte Afrika-Kenner. In umgebauten Expeditionsfahrzeugen mit tiefen Fenstern und Essen aus der Bordküche erkunden wir die Heimat erster menschlicher Kulturen, wie Funde aus der Steinzeit beweisen. Unterwegs begegnet uns, inmitten völliger Unberührtheit und trotz großer Armut, eine herzliche und freundliche Bevölkerung. Wir treffen hier auf ein Afrika, das uns authentische, ursprüngliche Eindrücke bietet. Lassen wir uns davon begeistern. Die Übernachtungen erfolgen in Zwei-Personen-Igluzelten mit Isomatten und gemeinschaftlichen sanitären Anlagen. Selbstverständlich helfen wir dem Expeditionsleiter bei allem, wo Unterstützung benötigt wird. Außerdem eigenen Schlafsack bringen wir die notwendige Geduld und Toleranz sowie eine gute Portion Humor mit. Afrika richtet sich nicht nach uns, denn es hat seinen eigenen Rhythmus und sein eigenes Zeitgefühl - genau diese Unverbogenheit und Authentizität, die wir suchen. Eingeschränktes Gepäck, max. eine weiche Reisetasche. Optional ist ein Vorprogramm in Botswana möglich, entweder in der Wunderwelt des Okavango-Deltas oder im Chobe-Nationalpark. Auf Anfrage erstellen wir gerne ein Angebot.

Reisenummer 65603

Bewertung: 3 - 30 Stimmen

Zambia: Expeditionen - Expedition Zambia - Malawi

Afrika fesselt seine Besucher immer wieder mit einer unglaublichen Vielfalt, seiner Einzigartigkeit und seiner Exotik. Machen wir uns auf und entdecken diese Faszination in den noch etwas unbekannteren Ländern Zambia und Malawi, zwei Länder, die geradezu prädestiniert für Abenteuerreisen sind, am meisten sicherlich für passionierte Afrika-Kenner. In umgebauten Expeditionsfahrzeugen mit tiefen Fenstern und Essen aus der Bordküche erkunden wir die Heimat erster menschlicher Kulturen, wie Funde aus der Steinzeit beweisen. Unterwegs begegnet uns, inmitten völliger Unberührtheit und trotz großer Armut, eine herzliche und freundliche Bevölkerung. Wir treffen hier auf ein Afrika, das uns authentische, ursprüngliche Eindrücke bietet. Lassen wir uns davon begeistern. Die Übernachtungen erfolgen in Zwei-Personen-Igluzelten mit Isomatten und gemeinschaftlichen sanitären Anlagen. Selbstverständlich helfen wir dem Expeditionsleiter bei allem, wo Unterstützung benötigt wird. Außerdem eigenen Schlafsack bringen wir die notwendige Geduld und Toleranz sowie eine gute Portion Humor mit. Afrika richtet sich nicht nach uns, denn es hat seinen eigenen Rhythmus und sein eigenes Zeitgefühl - genau diese Unverbogenheit und Authentizität, die wir suchen. Eingeschränktes Gepäck, max. eine weiche Reisetasche. Optional ist ein Vorprogramm in Botswana möglich, entweder in der Wunderwelt des Okavango-Deltas oder im Chobe-Nationalpark. Auf Anfrage erstellen wir gerne ein Angebot.

Karte

Highlights

  • Die ursprünglichen Naturparadiese Zambia und Malawi, zwei noch wenig besuchte Länder im Süden Afrikas, entdecken
  • unterwegs fernab vom Massentourismus
  • in Zambia riesige unerforschte, aber geschützte Wildnisgebiete entlang des Zambezi-Flusses, die Lebensader des Landes
  • mit dem atemberaubendsten Wildschutzgebiet Afrikas, dem South Luangwa-Nationalpark
  • einige Erholungstage am langezogenen glasklaren Frischwasser-Malawi-See
  • eine sehr preisgünstige Expeditionsreise
  • internationale Kleingruppe mit max. 12 Teilnehmern
  • optionales Vorprogramm in Botswana, z.B. im Chobe Nat.-Park und/oder im Okavango Delta
  • wer wirklich authentisches Afrika-Feeling sucht, ist bei dieser Reise bestens aufgehoben

Reiseverlauf

ANREISE: Wir empfehlen die Nonstop-Flüge mit SOUTH AFRICAN AIRWAYS ab Frankfurt/München. Gerne unterbreiten wir auf Anfrage ein Angebot. ()

1. Tag: 12-TAGE-EXPEDITION Mit einem Transfer vom Flughafen Victoria Falls oder Livingstone zur Zambezi Waterfront beginnt diese Expedition (2 Zeltübern./Campingplatz). Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Ein fakultativer Bootsausflug auf dem Zambezi zum Sonnenuntergang ist sicherlich der passende Einstieg in unser Afrika-Abenteuer. ()

2. Tag: Nach dem Rundgang an den Wasserfällen haben wir Zeit für weitere optionale Erkundungen. Aufregend ist eine optionale Safari auf Elefantenrücken oder der Gang über die Eisenbahnbrücke in das Nachbarland Zimbabwe für einen Blick auf die Wasserfälle "von der anderen Seite". (F)

3. Tag: Ein längerer Fahrtag (ca. 8 Std.) führt uns durch Miombo-Wälder und die hügelige Landschaft Süd-Zambias. Nachmittags schlagen wir unser Lager am Kafue-Fluss auf (Zeltübern./Campingplatz). Sein Wasser wird für Irrigation und Hydroelektrizität genutzt, er speist den mächtigen Zambezi, läuft unscheinbar aus in seichten Buchten und Sandbänken, geht auch mal über in schnell-fließende Kanäle und ergießt sich tosend über mächtige Stromschnellen. (FMA)

4. Tag: Fahrt zum Lower Zambezi-Fluss (ca. 2 Std.), ein riesiger Fluss von 2600km Länge, der zweimal aufgestaut wird. Während der Bauphase - so besagt die Legende - wurde der hier im Fluss wohnende sagenhafte Stammesgott Nyami Nyami - dem Mythos nach eine riesige Schlange mit Fischkopf, die so lang ist, dass ihr Körper an der breitesten Stelle des Flusses von einem bis zum gegenüberliegenden Ufer reicht - von seiner Frau getrennt. Er rächte sich mit Jahrhundertfluten und Erdbeben, für die wissenschaftliche Experten heute natürlich eine ganz andere Erklärung haben. Unsere Kanufahrt führt flussabwärts, wir paddeln gemächlich den Fluss entlang durch eine paradiesisch-schöne und unberührte Landschaft, und sehen am Flussufer die kleinen typischen "Villages", die Heimstätten der Einheimischen. Unsere Zeltübernachtung auf einer kleinen Insel mitten in Afrikas ungezähmter Wildnis. Zum Abschluss des Tages entspannen wir am lodernden Lagerfeuer unter Milliarden von glitzernden Sternen, die in tiefdunkler Nacht zum Greifen nahe erscheinen. (FMA)

5. Tag: Weiter geht es mit den Kanus stromabwärts. In dieser Gegend tummeln sich zahlreiche Wildtiere, so werden wir sicherlich Elefanten, Nilpferde und viele andere Tiere sichten. Im Laufe des Nachmittags bringt uns ein Motorboot wieder stromaufwärts (Zeltübern. auf dem Campingplatz). (FMA)

6. Tag: Fahrt nach Lusaka, Zambias boomende Hauptstadt, die durch Zuzug aus allen Nähten zu platzen droht und so eine der schnellwachsenen Städte Afrikas ist. Hier füllen wir unsere Vorräte auf den Märkten auf. Auffallend dabei sind die aneinandergereihten "Salaula"-Verkaufsstände, welche die an Afrika verkaufte abgelegte Kleidung aus Westeuropa zum Handel anbieten. Dann Fahrt über die "Great East Road" in Richtung South Luangwa-Nationalpark (Zeltbern./Campingplatz). (FMA)

7. Tag: Fahrt hinab in das South Luangwa-Tal (ca. 8 Std.), wir rechnen mit schlechten Pisten in dieser abgelegenen Region in der Afrikas spektakulärstes Wildschutzgebiet liegt. In dieser unbelasteten und unberührten Natur wimmelt es von Flusspferden, Elefanten, Löwen und anderen Wildarten. Die Lebensader des Reservates, der Luangwa-Fluss, ist das intakteste Ökosystem in Afrika. Drei Zeltübern. auf dem Campingplatz am Flussufer des Luangwa. (FMA)

8.-9. Tag: Es folgen zwei Safaritage. Wir unternehmen zwei ausgedehnte Safari-Wanderungen, erleben so ganz intensiv die Fauna und Flora mit unseren erfahrenen Rangern. Zweimal sind wir in offenen Allradfahrzeugen unterwegs, einmal davon bei einer aufregenden Nachtsafari, auf der wir hoffentlich einigen nachtaktiven Tieren wie Erd- oder Stachelschweinen, dem Honigdachs oder den bildhübschen Ginsterkatzen begegnen. Eventuell sind uns Tierdokumentationen und -bilder von Flusspferden des South Luangwa bekannt, die in den letzten Wochen vor dem Ende der Trockenzeit zu tausenden in kleinen Pfützen und letzten Tümpeln des fast vertrockneten Flusslaufes eng zusammengefercht um ihr Überleben kämpfen. (FMA)

10. Tag: Unsere etwa 7-stündige Fahrt bringt uns über die Grenze ins Nachbarland Malawi. Die Geschichte belegt durch einen Fossilien-Fund die Besiedelung des Landes vor zwei Millonen Jahren durch die Gattung Homo. Wir erreichen die Hauptstadt Lilongwe. Die Stadt ist in zwei Hälften geteilt, mit einem alten Teil, der noch eine typisch afrikanische Siedlung mit traditionellen Märkten ist. Der neue Stadtteil mit Hochhäusern, ultramodernen Gebäuden und Shopping Malls unterscheidet sich kaum von anderen urbanen städtischen Entwicklungen des 20. und 21. Jahrhunderts. Wir kaufen auf einem Obst- und Gemüsemarkt ein, um unsere Vorräte aufzufüllen. Dann fahren wir zum Malawi-See. Zwei Zeltübern./Campingplatz. (FMA)

11. Tag: Mit einem Boot erkunden wir kleine Inseln und Buchten und können im klaren Wasser baden und schnorcheln. Aus diesem tiefen See stammen viele der kleinen schillernden Buntbarsche, wie sie häufig in heimischen Aquarien zu finden sind. (FMA)

12. Tag: Mit dem Transfer zum Flughafen Lilongwe (ca. 2 Std.) endet unsere Expedition. (F)

Reiseinformationen

Fußnote
DEUTSCH SPR. TERMINE: -03, -05, -08, - 09 GARANTIERTE TERMINE: -02 bis -07, -09

Hinweis
Diese Tour führen wir in Kooperation mit anderen Veranstaltern durch.

Garantierte Durchführung ab zwei Personen an einigen Terminen.

Highlights

  • Die ursprünglichen Naturparadiese Zambia und Malawi, zwei noch wenig besuchte Länder im Süden Afrikas, entdecken
  • unterwegs fernab vom Massentourismus
  • in Zambia riesige unerforschte, aber geschützte Wildnisgebiete entlang des Zambezi-Flusses, die Lebensader des Landes
  • mit dem atemberaubendsten Wildschutzgebiet Afrikas, dem South Luangwa-Nationalpark
  • einige Erholungstage am langezogenen glasklaren Frischwasser-Malawi-See
  • eine sehr preisgünstige Expeditionsreise
  • internationale Kleingruppe mit max. 12 Teilnehmern
  • optionales Vorprogramm in Botswana, z.B. im Chobe Nat.-Park und/oder im Okavango Delta
  • wer wirklich authentisches Afrika-Feeling sucht, ist bei dieser Reise bestens aufgehoben

Visum
Zambia: US$ 50,- ; Malawi: US$ 75,- beide jeweils vor Ort bar bei Einreise zahlbar.

Impfungen
Malaria-Prophylaxe empfohlen

Private Anreise auf Anfrage

Leistungen

  • Zeltübernachtungen in Zwei-Personen-Igluzelten lt. Tourverlauf
  • expeditionsartige Verpflegung s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers
  • Besichtigungs, -Erlebnisprogramm und Safaris lt. Tourverlauf
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • an einigen Terminen eine durchgehende Expeditionsleitung örtlich, englisch spr.
  • an einigen Terminen eine durchgehende Expeditionsleitung örtlich englisch spr. und zusätzlich mit örtlich deutsch spr. Übersetzer

Zuschläge
 Preis in Euro

Staatliche Nationalpark-und Campinggebühren v.O. zahlbar

+US$ 300

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein

Termine

Zambia: Expeditionen - Expedition Zambia - Malawi

12.08.2017Samstag, 12. August 2017 - Mittwoch, 23. August 2017
12 Tage / 11 Nächte

1790 EUR

 

26.08.2017Samstag, 26. August 2017 - Mittwoch, 6. September 2017
12 Tage / 11 Nächte

1790 EUR

 

23.09.2017Samstag, 23. September 2017 - Mittwoch, 4. Oktober 2017
12 Tage / 11 Nächte

1790 EUR

 

21.10.2017Samstag, 21. Oktober 2017 - Mittwoch, 1. November 2017
12 Tage / 11 Nächte

1790 EUR

 

18.11.2017Samstag, 18. November 2017 - Mittwoch, 29. November 2017
12 Tage / 11 Nächte

1790 EUR

 

Kontakt

Diese Reise vermittelt Ihnen ein Reisebüro in Ihrer Nähe.

Reisebüroliste unter: http://www.aktives-reisebuero.de/karte

Aktives Reisebüro Netzwerk eG
Dorfgärten 2
78244 Gottmadingen
Deutschland

Telefon: +49 231 95 98 84 63
E-mail:info@aktives-reisebuero.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Timo Iserlohe, Alexander Growe

Registergericht: Freiburg im Breisgau
Registernummer: GnR 700010

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein