Startseite » Reiseübersicht » Iran: Expeditionen - Abenteuer Persien
travity - travel community

Die Exotik, die Faszination Jahrtausende alter Hochkulturen ergeben sich unmittelbarer, wenn man sie in aller Ursprünglichkeit erlebt, mit wilden Gebirgsszenerien, Nomaden mit ihrem Vieh und ihren Zelten, der Endlosigkeit der Wüste und dem ländlichen Leben in traditionellen Lehmdörfern, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Eine große Gebirgskette durchzieht den Iran auf einer Länge von 1.500 km von Nord nach Südost, das Zagros-Gebirge. Schon seit Jahrtausenden leben hier nomadisierende Völker wie z.B. die Bakhtiari. Zweimal im Jahr wechseln sie von den Winter- zu den Sommerweiden und umgekehrt. Nur zu diesen Zeiten können die Nomaden angetroffen werden. Unberührte Natur, malerische Bergdörfer, spektakuläre Bergkulissen, Seen, Wasserfälle, ein gigantisches Naturspektakel erwarten uns beim Besuch dieser Region. Ein Kontrastprogramm hierzu die Ausläufer der Kavir-Wüste mit einem gigantischen, ausgetrockneten Salzsee. Die Naturschönheiten des Iran ziehen einen in seinen Bann. Diese Reise führt durch spektakuläre Landschaften, wir besuchen malerische, traditionelle Lehmdörfer und sehen unterwegs immer mal wieder Nomaden. Wir machen kurze Wanderungen, wer möchte, reitet auf einem Kamel durch Wüstenlandschaft. Daneben etwas "Kulturprogramm" mit den kulturellen Höhepunkten, die man bei einem Iranbesuch unbedingt gesehen haben muss. Shiraz, die Stadt der Gärten und Dichter. Persepolis, die mehr als 2.000 Jahr alte, ehemaligen Residenzstadt der Achämeniden. Wüstenarchitektur und Zoroastrier in Yazd. Und natürlich Isfahan, eine der schönsten Städte des Orients mit ihren unzähligen, gut erhaltenen, prächtig verzierten Palästen und den "blauen" Moscheen mit Fliesenornamentik.

Reisenummer 65529

Bewertung: 2.93 - 27 Stimmen

Iran: Expeditionen - Abenteuer Persien

Die Exotik, die Faszination Jahrtausende alter Hochkulturen ergeben sich unmittelbarer, wenn man sie in aller Ursprünglichkeit erlebt, mit wilden Gebirgsszenerien, Nomaden mit ihrem Vieh und ihren Zelten, der Endlosigkeit der Wüste und dem ländlichen Leben in traditionellen Lehmdörfern, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Eine große Gebirgskette durchzieht den Iran auf einer Länge von 1.500 km von Nord nach Südost, das Zagros-Gebirge. Schon seit Jahrtausenden leben hier nomadisierende Völker wie z.B. die Bakhtiari. Zweimal im Jahr wechseln sie von den Winter- zu den Sommerweiden und umgekehrt. Nur zu diesen Zeiten können die Nomaden angetroffen werden. Unberührte Natur, malerische Bergdörfer, spektakuläre Bergkulissen, Seen, Wasserfälle, ein gigantisches Naturspektakel erwarten uns beim Besuch dieser Region. Ein Kontrastprogramm hierzu die Ausläufer der Kavir-Wüste mit einem gigantischen, ausgetrockneten Salzsee. Die Naturschönheiten des Iran ziehen einen in seinen Bann. Diese Reise führt durch spektakuläre Landschaften, wir besuchen malerische, traditionelle Lehmdörfer und sehen unterwegs immer mal wieder Nomaden. Wir machen kurze Wanderungen, wer möchte, reitet auf einem Kamel durch Wüstenlandschaft. Daneben etwas "Kulturprogramm" mit den kulturellen Höhepunkten, die man bei einem Iranbesuch unbedingt gesehen haben muss. Shiraz, die Stadt der Gärten und Dichter. Persepolis, die mehr als 2.000 Jahr alte, ehemaligen Residenzstadt der Achämeniden. Wüstenarchitektur und Zoroastrier in Yazd. Und natürlich Isfahan, eine der schönsten Städte des Orients mit ihren unzähligen, gut erhaltenen, prächtig verzierten Palästen und den "blauen" Moscheen mit Fliesenornamentik.

Karte

Highlights

  • Abseits der üblichen Touristenpfade fahren wir durch großartige, unberührte Gebirgsszenerien mit malerischen Bergdörfern, Seen, Wasserfällen und beeindruckende Wüstenlandschaft mit einem ausgetrockneten Salzsee
  • wir besuchen ursprüngliche Lehmdörfer und treffen Bakhtiari-Nomaden
  • ein Kamelritt am Rande der Wüste (alternativ Wanderung)
  • Unterbringung u.a. in einem feststehenden Wüstencamp und einer ehemaligen Karawanserei
  • daneben Besuch der wichtigsten kulturhistorischen Höhepunkte des Iran
  • Vorab-Visierung komplett durch Ikarus Tours
  • kundige örtliche, deutsch spr. Reiseleitung
  • in einer angenehmen Gruppengröße von 10-20 Personen unterwegs
  • unsere "Soft"-Expedition, da sie nicht wirklich körperlich fordernd ist

Reiseverlauf

1. Tag: 15-Tage-Tour Nachmittags Linienflug von Frankfurt nach Teheran, Ankunft abends. ()

2. Tag: Besuch des Nationalmuseums mit dem Archäologischen Museum, hier erhalten wir einen ersten Eindruck über die Kulturgüter des Iran. Dann Fahrt in den Norden Teherans zur Niavaran-Palastanlage, die zuletzt dem Schah von Persien als Sommerresidenz diente. Abends Spaziergang durch den, am Fuße des Elburz-Gebirges gelegenen, Djamshidiyeh-Park. (FMA)

3. Tag: Fahrt nach Qom, dem, nach Mashad, zweitwichtigstem Pilgerort des Iran und Besichtigung des Fatimeh Masoumeh Heiligtums und der theologischen Universität von außen. Weiter geht es nach Gugad, einem typischen iranischen Dorf mit Lehmhäusern und einer Lehmfestung. Über Golpayegan mit einer Freitagsmoschee aus dem 12. Jhd. Fahrt zum Dorf Khoyghan, wo armenische Christen leben. Abends in Daran (430 km). (FMA)

4. Tag: Heute geht es entlang der Ausläufer des Zagros-Gebirges zur Dimeh-Quelle. Dann durch das Bakhtiari-Gebiet entlang imposanter Berglandschaft bis nach Chelgerd. Ausflug ins Kuhrang-Tal, wir befinden uns nun auf 2.400m Höhe, mit schönem Blick auf das gewaltige Zardkuh-Gebirge (4.220m hoch). Wanderung zur Kuhrang-Quelle. Mit etwas Glück haben wir Gelegenheit, Nomaden nahe des Zardkuhpasses zu beobachten oder sie in ihren Zelten zu besuchen (160 km). (FMA)

5. Tag: An Samsami vorbei und über den Chari-Pass (2.800m) geht es ins Bazoft-Tal, das von großartiger Gebirgslandschaft umschlossen ist. Unterwegs sehen wir immer wieder Bakhtiari-Nomaden. Durch die Ortschaften Ardal und Naghan geht es dann zum Choghakhor-See und weiter über Bildaji und Gandoman nach Yasuj (410 km). (FMA)

6. Tag: Fahrt durch abwechslungsreiche Szenerien - in der Ferne sieht man den Dena-Berg - nach Shiraz und Besuch der wunderschönen Eram-Parkanlage, die heute als botanischer Garten der Universität dient, voller exotischer Pflanzen und mit einem schönen Palast aus quadjarischer Zeit. Danach Besuch des Vakil-Basars und der beeindruckenden Moscheen Vakil und Nasir ol Molk (180 km). (FMA)

7. Tag: Vormittags Ausflug nach Persepolis, der 2500 Jahre alten ehemaligen Repräsentationshauptstadt des achämenidischen Weltreichs, ein Höhepunkt jeder Persien-Reise. Danach die Achämeniden-Nekropole Naqsh-e Rostam. Nachmittags zurück in Shiraz das Shah Cheragh-Heiligtum, einer Pilgerstätte mit schöner Spiegelornamentik, für Nichtmoslems eigentlich nur von außen zu besichtigen. Vielleicht haben wir Glück und dürfen auch die Innenräume betreten. Abends Besuch des Mausoleums von Hafez, dem bekanntesten iranischen Dichter, der Goethe inspirierte. (FMA)

8. Tag: Fahrt nach Pasargadae mit dem Kyros-Grab, dann Abarkuh, berühmt für seine gigantische Zypresse. Abends in Mehriz, Übernachtung in einer ehemaligen Karawanserei mit Gemeinschaftsbädern (502 km). (FMA)

9. Tag: Kurze Fahrt nach Yazd, dem Zentrum der Zarathustra-Religion. Besuch des Amir Chaqmaq-Komplexes, des Dowlatabad-Gartens, des Feuertempels, der Freitagsmoschee, des Basars und der Türme des Schweigens. (FMA)

10. Tag: Morgens die Karawanserei in Meybod. Dann die frühislamische Freitagsmoschee in Nain und traditionelle Stoffweber im Dorf Mohamadiyeh. Abends in Isfahan. (FMA)

11. Tag: Besuch des Imamplatzes mit der Imam- und Lotfollah-Moschee, dem ehemaligen königlichen Ali Qapu Palast und dem Basar. Abends eine Vorführung traditionellen iranischen Kraftsports (Zurkhaneh). (FMA)

12. Tag: Vormittags Besichtigung des Chehel-Sotun-Palastes (Vierzig-Säulen-Palast), der armenischen Vank-Kathedrale und des armenischen Museums. Danach Fahrt nach Matinabad, das am Rande der Kavir-Wüste liegt. (FMA)

13. Tag: Vormittags Gelegenheit, während eines ca. einstündigen Kamelritts die Wüste zu erfahren (wer nicht reiten möchte, kann auch zu Fuß mitwandern). Nachmittags Fahrt ins malerische Bergdorf Abyaneh, wo die älteren Frauen lange Röcke und Kopftücher mit Blumenmustern tragen. Dann Besichtigung von Natanz und Kashan (Fin-Garten, Borudjerdi´s Haus, Aqa Bozorg Moschee). Abends zurück in Matinabad (270 km). (FMA)

14. Tag: Frühmorgens Fahrt in die Maranjab-Wüste und zum Salzsee Daryache Namak. Abends Ankunft in Teheran (260 km). (FMA)

15. Tag: Morgens Rückflug nach Frankfurt. (F)

Reiseinformationen

Charakteristik/Komfort: Von Teheran zur heiligen Stadt Qom. Dann Besuch traditioneller Lehmdörfer, leichte Wanderungen in imposanter Bergkulisse. Unterwegs sehen wir immer wieder Nomaden. Etwas "Kulturprogramm" mit Shiraz und Persepolis, Städte, die man bei einem Iranbesuch unbedingt gesehen haben muss. Wüstenarchitektur und Zoroastrier in Yazd. Und natürlich Isfahan, eine der schönsten Städte des Orients mit ihren unzähligen, gut erhaltenen Palästen und Moscheen. Von dort Fahrt in unser Wüstencamp, Kameltrekking (oder Wanderung durch die Wüste, wem das lieber ist). Ausflüge zum malerischen Bergdorf Abyaneh und zur schönen Gartenanlage in Kashan. Zurück nach Teheran mit Stopp in der Wüste und an einem Salzsee. Nichts ist wirklich körperlich fordernd auf dieser Tour. Wir fahren auf manchmal schwierigem Gelände. Eine Übernachtung in einem feststehenden Wüstencamp, eine Übernachtung in einer umgebauten Karawanserei (mit Gemeinschaftsbädern), 2 Übernachtungen in einfacheren Hotels, hier also ein wenig Komfortverzicht. Kleidervorschriften für Frauen (Kopftuch und langärmlige Bluse/Tunika/Mantel) sind zu beachten. Buchungen für diese Reise müssen uns aufgrund des langwierigen Visierungsvorgangs bereits bis spätestens 7 Wochen vor Reisebeginn vorliegen.

Highlights

  • Abseits der üblichen Touristenpfade fahren wir durch großartige, unberührte Gebirgsszenerien mit malerischen Bergdörfern, Seen, Wasserfällen und beeindruckende Wüstenlandschaft mit einem ausgetrockneten Salzsee
  • wir besuchen ursprüngliche Lehmdörfer und treffen Bakhtiari-Nomaden
  • ein Kamelritt am Rande der Wüste (alternativ Wanderung)
  • Unterbringung u.a. in einem feststehenden Wüstencamp und einer ehemaligen Karawanserei
  • daneben Besuch der wichtigsten kulturhistorischen Höhepunkte des Iran
  • Vorab-Visierung komplett durch Ikarus Tours
  • kundige örtliche, deutsch spr. Reiseleitung
  • in einer angenehmen Gruppengröße von 10-20 Personen unterwegs
  • unsere "Soft"-Expedition, da sie nicht wirklich körperlich fordernd ist

Impfungen
nicht vorgeschrieben

Private Anreise auf Anfrage

Ein offenes Wort
Eine Übernachtung in einem feststehenden Wüstencamp, eine Übernachtung in einer umgebauten Karawanserei (mit Gemeinschaftsbädern), zwei Übernachtungen in einfachen Hotels, hier also ein wenig Komfortverzicht. Kleidervorschriften für Frauen (Kopftuch und langärmlige Bluse/Tunika) bitte beachten. Buchungen für diese Reise bitte bis 7 Wochen vor Reisebeginn.

Leistungen

  • Linienflüge mit IRAN AIR ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.), Privatunterkünften oder Zelten
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungsprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • durchgehende, deutsch spr. Reiseleitung ab/bis Teheran

Hotelübersicht
OrtHotelNächte
Teheran

ASAREH ****

2
Daran 

TOURIST INN **

1

Kuhrang

KUHRANG HOTEL ***

1

Yasuj

AZADI ****

1

Shiraz

ELIZEH ****

2

Mehriz

ZEYN-OD-DIN
KARAWANSEREI ***

1

Yazd

MOSHIR ****

1

Isfahan

SETAREH ***

2
Matin Abad

WÜSTENCAMP ***

2
Teheran

ASAREH ****

1
Zuschläge
 Preis in Euro
Einzelzimmerzuschlag:

+ € 590,-

Einzelzimmer in Kuhrang und Mehriz nicht immer verfügbar!

innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly):

+ € 86,-

Visum (Einholung durch Ikarus Tours):

+ € 90,-

04 CH - Zuschläge Ferne Welten

Einzelzimmerzuschlag

650,-

Visabesorgung Iran in Eigenregie. Einholung der zur Visierung notwendigen Referenznummer im Iran durch Ikarus Tours.

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein

Termine

Iran: Expeditionen - Abenteuer Persien

26.08.2017Samstag, 26. August 2017 - Samstag, 9. September 2017
15 Tage / 14 Nächte

2780 EUR

 

26.08.2017Samstag, 26. August 2017 - Samstag, 9. September 2017
15 Tage / 14 Nächte

3370 EUR

 

09.09.2017Samstag, 9. September 2017 - Samstag, 23. September 2017
15 Tage / 14 Nächte

2780 EUR

 

09.09.2017Samstag, 9. September 2017 - Samstag, 23. September 2017
15 Tage / 14 Nächte

3370 EUR

 

Kontakt

Diese Reise vermittelt Ihnen ein Reisebüro in Ihrer Nähe.

Reisebüroliste unter: http://www.aktives-reisebuero.de/karte

Aktives Reisebüro Netzwerk eG
Dorfgärten 2
78244 Gottmadingen
Deutschland

Telefon: +49 231 95 98 84 63
E-mail:info@aktives-reisebuero.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Timo Iserlohe, Alexander Growe

Registergericht: Freiburg im Breisgau
Registernummer: GnR 700010

Anbieter / Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein