Startseite » Reiseübersicht » Namibia: Campingsafari - Abenteuer Namibia – Familienreise
travity - travel community

Entdecken Sie das Herz Namibias mit der gesamten Familie! Die vielfältige Tierwelt im Etosha NP, grandiose Naturlandschaften wie die Sanddünen beim Sossusvlei, ein Gepardenprojekt, kleine Wanderungen und traumhafte Zeltcamps erwarten Sie.

Reisenummer 57741

Bewertung: 2.94 - 53 Stimmen

Namibia: Campingsafari - Abenteuer Namibia – Familienreise

Entdecken Sie das Herz Namibias mit der gesamten Familie! Die vielfältige Tierwelt des Etosha-Nationalparks und grandiose Naturlandschaften wie die Sanddünen beim Sossusvlei oder der Sesriem-Canyon erwarten Sie. Ihr deutschsprachiger und kinderfreundlicher Tourguide erzählt Ihnen und Ihren Kindern viel Spannendes über Namibias Tierwelt und die landschaftlichen Naturschönheiten. Er gibt fast vergessenes Wildniswissen über das Leben im Einklang mit der Natur an Sie weiter. Wassergumpen laden zum Baden ein und Sanddünen wollen erklommen werden. Ganz besondere Highlights sind die Besuche in einem traditionellen Damaradorf, auf einer Krokodilfarm und bei einem Gepardenprojekt. Trotz der großen Distanzen in Namibia sind die Fahrzeiten moderat. Es bleibt viel Zeit für intensive Tierbegegnungen, Wanderungen, Pirschfahrten, Erholung und kleine Abenteuer für Sie und Ihre Kinder. Am Abend kommt Lagerfeuerromantik auf und es wird gemeinsam unter Anleitung des Guides über dem Lagerfeuer gekocht, Stockbrot und Grillfleisch zubereitet. Diese Reise ist ein gelungenes Abenteuer für Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern, an das Sie sich noch lange erinnern werden.

Karte - Abenteuer Namibia – Familienreise

Höhepunkte

  • Für Familien mit Kindern ab 7 Jahren geeignet
  • Naturnahes, entspanntes Übernachten in den Zeltcamps sowie in ausgewählten festen Unterkünften
  • Kindgerechte spannende Wanderungen am Waterberg und in der Naukluftschlucht
  • Sesriem-Canyon und faszinierendes Dünenmeer in Sossusvlei
  • Etosha-Nationalpark - Tierbeobachtungen und Pirschfahrten durch die Salzpfanne
  • Naturwissen und traditionelles Handwerkskunst in einem Damaradorf
  • Afrikas umfangreichste Ansammlung prähistorischer Felsgravuren von Twyfelfontein (UNESCO)

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft Windhoek (F)

Herzlich Willkommen in Windhoek! Ihr Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen Windhoek (Ihre Anreise sollte bis 12:00 Uhr erfolgen). Bei früher Anreise kehren Sie auf dem Weg in die namibianische Hauptstadt gleich zum Brunch auf einer Wildfarm ein. Hier können Sie bereits erste Wildtiere beobachten. Bei Ankunft im Laufe des Vormittags fahren Sie gleich weiter via Windhoek und gelangen, nach einer kurzen Stadtrundfahrt, zu einer schönen Lodge/Gästefarm etwa 10 km außerhalb von Windhoek. Übernachtung auf einer Lodge/Gästefarm. (Fahrstrecke ca. 80 km)

2. Tag: Windhoek – Waterberg-Nationalpark (F/M/A)

Nach einem gemütlichen Frühstück fahren Sie in die Stadt Okahandja. Auf dem hiesigen Marktplatz lassen sich wunderschöne Holzschnitzereien und zahlreiche einheimische Kunstgegenstände erstehen. Am Nachmittag erreichen Sie den Waterberg-Nationalpark und schlagen Ihre Zelte auf einem sehr schönen Campingplatz auf. Wer mag, genießt ein erfrischendes Bad im Swimmingpool. Der Waterberg ist ein durch Erosion entstandenes Hochplateau von knapp 1700 m Höhe. An den Rändern fällt es wie eine Burg steil nach unten ab. Während einer Wanderung auf dieses einmalige Hochplateau erfahren Sie interessantes über das richtige Verhalten im Busch und über verschiedenste Bewohner aus der Tierwelt Namibias. Optional können Sie einen Schutztruppenfriedhof sowie alte Ruinen besuchen. Übernachtung im Zelt. (Fahrstrecke ca. 260 km)

3. Tag: Waterberg – Etosha-Nationalpark (F/M/A)

Am Vormittag besuchen Sie eine Krokodilfarm sowie ein Geparden Schutzprojekt und erhalten Einblicke in den Artenschutz. Im Laufe des Nachmittages treffen Sie im Etosha-Nationalpark ein. Für die nächsten beiden Nächte schlagen Sie Ihre Zelte im Camp Okaukuejo auf (Campingplatz mit großem Swimmingpool). Am Nachmittag starten Sie zu Ihrer ersten Pirschfahrt durch den Nationalpark. Angrenzend zum Camp gibt es eine beleuchtete Wasserstelle, an der sich die Tiere auch am Abend gut beobachten lassen. Übernachtung im Zelt.

4. Tag: Etosha-Nationalpark (F/M/A)

Nach dem Frühstück starten Sie zu Ihrer Pirschfahrt durch den Nationalpark. Sie fahren zahlreiche Wasserstellen an, denn hier haben Sie gute Chancen, die afrikanische Tierwelt kennen zu lernen. Die Mittagszeit verbringen Sie im Camp und fahren am Nachmittag wieder auf Pirsch. Übernachtung im Zelt. (Fahrstrecke ca.100 km)

5. Tag: Etosha-Nationalpark – Twyfelfontein (F/M/A)

Den Nationalpark lassen Sie heute hinter sich und schon bald gelangen Sie in das Damaraland. Auf dem Weg zu den Felsmalereien von Twyfelfontein haben Sie am „Versteinerten Wald“ die Gelegenheit, eine kurze Wanderung zu unternehmen und dabei prähistorische Baumversteinerungen zu sehen. In einem traditionellen Damara-Dorf wird Ihnen gezeigt, wie Felle gegerbt und Speerspitzen hergestellt werden, welche Pflanzen essbar sind und wie Feuer mit Feuerstöcken entfacht wird. Übernachtung im Zelt. (Fahrstrecke ca. 350 km)

6. Tag: Twyfelfontein – Brandberg (F/M/A)

Die zahlreichen Felszeichnungen und Felsgravuren von Twyfelfontein bewundern Sie im faszinierenden Licht der Morgenstunden, auch den „Verbrannten Berg“ sowie die „Orgelpfeifen“. Anschließend geht die Fahrt durch das Damaraland zum Brandbergmassiv. Am frühen Nachmittag erreichen Sie das Camp im Ugab Rivier. Hier haben Sie gute Chancen, den seltenen Wüstenelefanten beobachten zu können. Übernachtung im Zelt. (Fahrstrecke ca. 170 km)

7. Tag: Brandberg – Swakopmund (F/M)

Der Brandberg ist für seine vielen Felszeichnungen bekannt, wovon die „Weiße Dame“ sicher die bekannteste ist. In den Morgenstunden besteht die Möglichkeit, eine ca. dreistündige Wanderung zu unternehmen, um diese zu besichtigen. Der Minenort Uis bietet Ihnen schließlich eine gute Gelegenheit, preiswert Mineralien von den Händlern am Straßenrand zu erwerben. An der Küste besuchen Sie die große Cape Cross Robbenkolonie und im Laufe des Nachmittags erreichen Sie die Küstenstadt Swakopmund. Für die nächsten zwei Nächte werden Sie die Errungenschaften der Zivilisation genießen, den Bungalow dem Zelt vorziehen und das Restaurant dem Lagerfeuer. Begeben Sie sich auf einen Strandbesuch oder besuchen Sie das Meeresaquarium – beides ist nicht nur für die jüngeren Teilnehmer immer ein großer Spaß. Übernachtung in einer Pension. (Fahrstrecke ca. 340 km)

8. Tag: Swakopmund (F)

Gestalten Sie den freien Tag ganz nach Ihren Vorstellungen! Von Swakopmund aus werden optional interessante Rundflüge über die Skelettküste oder über das Damaraland angeboten. Außerdem sind Tandem Fallschirmsprünge möglich, ebenso wie Bootsfahrten zu den Delphinen und zu einer Robbenkolonie. Sie können Quadbike fahren, oder eine sehr interessante Wüstenexkursion zu den „Little Five“ unternehmen. Die Organisation und Bezahlung dieser optionalen Aktivitäten kann direkt bei dem Veranstalter vor Ort erfolgen. Ihr Reiseleiter ist Ihnen dabei gerne behilflich. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Swakopmund – Blutkuppe (F/M/A)

Sie verlassen Swakopmund und fahren weiter in die Namib-Wüste, um eine Gegend kennen zu lernen, die als „Mondlandschaft“ bezeichnet wird. Hier fühlt sich die Welwitschia Mirabilis wohl, eine Pflanzenart, die nur in der Namib zu finden ist. Im Laufe des Nachmittages erreichen Sie die Blutkuppe. Am Fuße dieses Granitberges wird das Camp inmitten der Wildnis aufgeschlagen. Sie erklimmen die Blutkuppe, die sich im Licht der untergehenden Sonne langsam blutrot zu färben scheint. Übernachtung im Zelt. (Fahrstrecke ca. 130 km)

10. Tag: Blutkuppe – Namib-Wüste (F/M/A)

Weiter geht die Reise nach Osten durch die Namib-Wüste. Dieser Teil der Namib gehört zum Namib-Naukluft-Nationalpark und besteht aus einer flachen Kieswüste, aus der sich ab und an Granitberge erheben. Erstaunlich, dass in dieser scheinbar lebensfeindlichen Umwelt Springböcke, Oryx und Strauße leben können. Die Topografie ändert sich erst mit Erreichen des Kuiseb-Canyon, dessen Wasser eine labyrinthähnliche Canyonlandschaft in den felsigen Boden gefräst hat. Die Route führt Sie zu der winzigen Wüstenstadt Solitaire, bekannt wegen der hiesigen Tankstelle mit einem ausgezeichneten Apfelkuchen! Von dort aus ist es nur noch ein Katzensprung in das Naukluft-Gebiet. Dieses einmalige Gebirgsmassiv ist es wert genauer erforscht zu werden. Deshalb verbringen Sie hier zwei Nächte. Übernachtung im Zelt. (Fahrstrecke ca. 250 km)

11. Tag: Namib-Wüste (F/M/A)

Diese einmalige Landschaft ist ein Augenschmaus für jeden Naturfreund, denn das Gelände ist sehr abwechslungs- und kontrastreich. Wind und Sonne, Hitze und Kälte, Trockenheit und Regen haben eine fantastische Felslandschaft geschaffen. Eine Halbtageswanderung (Olivetrail, ca. 5h) führt durch eine aufregende Schlucht und bietet sich als Aktivität für den Vormittag an. Am Nachmittag kann eine Wanderung vom Camp aus unternommen werden. Schon nach einer ca. 1h Wanderzeit erreichen Sie wundervolle Wassergumpen, die einerseits eine reichhaltige Vegetation ermöglichen, andererseits auch zahlreichen Wildtieren als Tränke und Futterstelle dienen. Übernachtung im Zelt.

12. Tag: Namib-Wüste – Sesriem-Canyon (F/M/A)

Im Laufe des Vormittages erreichen Sie das Camp Sesriem am Rande der Namib-Wüste. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Wanderung durch den nahe gelegenen Sesriem-Canyon (ca. 1h Wanderzeit). Wer möchte, kann vom Camp aus eine kleine Wanderung zu den Dünen unternehmen, um von dort aus den afrikanischen Sonnenuntergang zu genießen. Übernachtung im Zelt. (Fahrstrecke ca. 130 km)

13. Tag: Sesriem – Sossusvlei (F/M/A)

Frühzeitig starten Sie heute, um die welthöchsten Dünen beim Sossusvlei zu erkunden. Sie erwartet eine beeindruckende Wüstenlandschaft. Die Sandmassen türmen sich hoch wie Gebirge und die Farben ändern sich von Düne zu Düne. Wenn Sie vom Hochkettlern und Runterrutschen genug Sand in den Schuhen haben, fahren Sie weiter zu einer Gästefarm. Auf deren Gelände übernachten Sie in urigen, großen Hauszelten. Hier lebt ein Messerschmied, dem Sie gerne bei seiner Arbeit über die Schultern schauen können. Es gibt auch die Möglichkeit, sich in der Kunst des Bogenschießens zu üben (optional). Übernachtung im festen Hauszelt. (Fahrstrecke ca. 180 km)

14. Tag: Sossusvlei – Windhoek (F)

Morgens geht es den Spreetshoogte-Pass hinauf, der stellenweise sehr steil ist, aber dafür von oben aus einen fantastischen Blick in die Tiefebene bietet. Im hügeligen Khomas Hochland lernen Sie typisches namibianisches Farmland kennen. Am frühen Nachmittag treffen Sie in Windhoek ein, so dass ein Rückflug am Abend ab 16 Uhr möglich wäre. (Fahrstrecke ca. 200 km)

Leistungen

  • ab/an Windhoek
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Flughafentransfer bei An- und Abreise passend zum Reisetermin
  • Alle Fahrten im Safarifahrzeug
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Reiseliteratur
  • 9 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche
  • 1 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 1 Ü: Lodge im DZ
  • 2 Ü: Pension im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 11×M, 10×A

Nicht enthaltene Leistungen

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Schlafsack; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Bringen Sie für diese Reise Flexibilität, Teamgeist, Toleranz, Interesse für andere Kulturen sowie Trittsicherheit für die Wanderetappen mit.

Informationen

Hinweise

Übernachtet wird 9 Nächte im Zelt, acht davon auf großräumig angelegten Campingplätzen mit sauberen Sanitäranlagen. Eine Nacht (Tag 9) werden die Zelte inmitten der Wildnis aufgeschlagen.
Sie übernachten in Igluzelten mit moskitosicherem Innenzelt (Maße: ca.2,10m, 2,10m, 1,30m).
Die gesamte Campingausrüstung (Tisch, Stühle, Kühlkisten, Vorratskisten, Kochausrüstung, Essgeschirr, Lampen, Wasserkanister) und das Großgepäck werden auf dem stabilen Dachgepäckträger, einem Anhänger oder in dem Begleitfahrzeug mitgeführt.

Feste Unterkünfte: In Windhoek übernachten Sie auf einer Farm, in Swakopmund in einer Pension und in der Nähe vom Sossusvlei in großen feststehenden Hauszelten. Diese verfügen über Betten und DU/WC

Es werden ausschließlich 4x4 Landrover Defender Spezial oder 4x4 Toyota Landcruiser mit großer Dachluke genutzt.
Landrover oder Landcruiser sind gut ausgerüstet mit:
• Kühlschrank/Kühlbox für Essen + kalte Getränke
• Tisch und Stühle für die Lagerfeuerrunde
• Gepäckträger / Anhänger fürs Hauptgepäck
• bequeme Sitze in Fahrtrichtung
• große Schiebefenster für jede Sitzreihe

Die Mittagessen werden als rustikale Brotzeit eingenommen. An den Tagen, wo keine Mahlzeiten angegeben sind, gibt es die Möglichkeit im Restaurant/Shop zu essen. Bitte teilen Sie uns spezielle Verpflegungswünsche und –besonderheiten rechtzeitig vor der Reise mit.

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe).

Schwierigkeit: 1

Reisedauer: 14 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 6 Maximalteilnehmer: 10

Zuschläge

  • Internationale Flüge ab EUR 990
  • EZ-Zuschlag für 4 Nächte EUR 92
  • Einzelzelt-Zuschlag EUR 50
  • Rail und Fly EUR 40
  • Kinderermäßigung (7-11 Jahre) EUR -300
  • Kinderermäßigung (12-15 Jahre) EUR -150

Anbieter / Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Abenteuer Namibia – Familienreise

08.08.2017Dienstag, 8. August 2017 - Montag, 21. August 2017
14 Tage / 13 Nächte

2199 EUR

 

26.08.2017Samstag, 26. August 2017 - Freitag, 8. September 2017
14 Tage / 13 Nächte

2199 EUR

 

30.09.2017Samstag, 30. September 2017 - Freitag, 13. Oktober 2017
14 Tage / 13 Nächte

2199 EUR

 

07.10.2017Samstag, 7. Oktober 2017 - Freitag, 20. Oktober 2017
14 Tage / 13 Nächte

2199 EUR

 

14.10.2017Samstag, 14. Oktober 2017 - Freitag, 27. Oktober 2017
14 Tage / 13 Nächte

2199 EUR

 

24.03.2018Samstag, 24. März 2018 - Freitag, 6. April 2018
14 Tage / 13 Nächte

2199 EUR

 

Kontakt

Diese Reise vermittelt Ihnen ein Reisebüro in Ihrer Nähe.

Reisebüroliste unter: http://www.aktives-reisebuero.de/karte

Aktives Reisebüro Netzwerk eG
Dorfgärten 2
78244 Gottmadingen
Deutschland

Telefon: +49 231 95 98 84 63
E-mail:info@aktives-reisebuero.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Timo Iserlohe, Alexander Growe

Registergericht: Freiburg im Breisgau
Registernummer: GnR 700010

Anbieter / Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden