Startseite » Reiseübersicht » Kamerun • Gabun: Naturreise und Regenwaldexpedition - Pygmäen, Tierparadies und...
travity - travel community

Diese Region Zentralafrikas ist wie kaum ein anderer Ort des Kontinents von dichten Primärregenwäldern bedeckt, durch die tosende Urwaldflüsse fließen. Ein Vorstoßen in die Tiefen des Waldes ist nur mit Pirogen möglich…..

Reisenummer 57708

Bewertung: 4.4 - 251 Stimmen

Kamerun • Gabun: Naturreise und Regenwaldexpedition - Pygmäen, Tierparadies und Primärregenwald

Diese Region Zentralafrikas ist wie kaum ein anderer Ort des Kontinents von dichten Primärregenwäldern bedeckt, durch die tosende Urwaldflüsse fließen. Ein Vorstoßen in die Tiefen des Waldes ist nur mit Pirogen möglich, um die schier endlose Artenvielfalt entdecken zu können. Die Region direkt am Äquator ist reich an verschiedensten Wildtieren. Waldelefanten, Sitatungas, Büffel und andere Groß- und Kleinsäuger sind hier beheimatet. Neben den einmaligen Tierbeobachtungen bekommen Sie im Norden Gabuns bei den ursprünglich lebenden Ba'Aka einen einmaligen Einblick in das Leben der Pygmäen. Auf einer Netzjagd erleben Sie, wie sie mit den einfachsten Mitteln jagen und Fallen bauen. Im Süden erleben Sie das lebendige Erbe Albert Schweitzers. In seinem Urwaldspital in Lambarene erfahren Sie mehr über die Historie des Spitals und das Wirken des großen Humanisten, Arztes und Philosophen – ein weiterer Höhepunkt dieser außergewöhnlichen Reise!

Karte - Pygmäen, Tierparadies und Primärregenwald

Höhepunkte

  • Zentralafrika für erfahrende Afrikareisende
  • Mfou-Reservat: Auffangstation für Primaten
  • Waldexkursionen und Netzjagd mit Ba'Aka-Pygmäen
  • Einzigartige Tier- und Pflanzenwelt im Ivindo- und Lope-Nationalpark
  • Sagenumwobene Kongou Wasserfälle im Ivindo-Nationalpark
  • Lambarene: Urwaldspital von Albert Schweitzer

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Flug von Deutschland nach Yaounde, die Hauptstadt Kameruns. Ankunft und Fahrt ins Hotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Yaounde – Ebolowa (F/A)

Auf dem Weg, Richtung Südwesten, besuchen Sie den Mfou-Nationalpark und sein Primaten-Schutzgebiet. Im Anschluss fahren Sie weiter über Mbalmayo durch üppiges Waldgebiet nach Ebolowa, der Hauptstadt der südlichen Region Kameruns. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Ebolowa – Minvoul (F/M/A)

Auf nach Gabun! Fahrt zur Grenze nach Gabun. Nachdem die Grenzformalitäten erledigt sind, führt uns der Weg nach Bitam. Hier erste Mittagspause auf gabunischem Boden. Im Anschluss Weiterfahrt nach Minvoul. Wenn es die Zeit erlaubt, eventuell noch Besuch der hier lebenden Ba'Aka-Pygmäen. Übernachtung in einem lokalem Hotel.

4.–5. Tag: Minvoul – Ba`Aka-Siedlung 2×(F/M/A)

Nach dem Frühstück brechen Sie auf zu einer 2-Tages-Exkursion zu den Ba`Aka. Per Auto und Kanu geht es nach Oveng Alene, wo Sie die hier beheimateten Pygmäen treffen. Sie haben die Gelegenheit an deren Alltag zwischen Tradition und Moderne teilzunehmen. Beim Jagen, Fischen, Musizieren und Tanzen erfahren Sie mehr über eine der geheimnisvollsten und ältesten Ethnien der Welt. 2 Übernachtungen in einfacher Hütte.

6. Tag: Ba`Aka-Siedlung – Minvoul – Booue (F/A)

Auf einer Fahrt durch dichten Wald und grandiose Savannenlandschaft geht es heute nach Booue. Genießen Sie das Hinterland und den Alltag Gabuns! Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke: ca. 430 km)

7. Tag: Booue – Makokou (F/A)

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter gen Nordwesten nach Makokou, der Hauptstadt der Provinz Ogooué-Ivindo und der Ausgangsort für Erkundungsfahrten und Expeditionen in den Ivindo-Nationalpark. Hier werden die letzten Vorbereitungen für Ihre nächste Exkursion getroffen, bevor Sie am kommenden Tag die Zivilisation verlassen. Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Makokou – Kongou Camp (F/M/A)

Am Morgen Aufbruch in den Ivindo-Nationalpark. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie den Ivindo-Fluss, wo auch schon Ihre Boots-Crew auf Sie wartet. In einer Piroge geht es flussabwärts immer tiefer in den Regenwald hinein. Mit einer unglaublichen Ortskenntnis manövriert Sie der Kapitän durch ein wildes Wirrwarr von Flussnebenarmen, kleiner Kaskaden und Mangroven. Ziel der ca. 3-stündigen Pirogen-Fahrt ist das Kongou Forest Camp. Bezug des einfachen Camps. (einfache Holzhütten, Betten mit Moskitonetzen, kein Strom, Waschmöglichkeit im Fluss, ein einfaches „Busch-WC“) Am Nachmittag Wanderung zu den Kongou Wasserfällen. 2 Übernachtungen in einer Hütte im Camp.

9. Tag: Ivindo-Nationalpark (F/M/A)

Heute geht es zu Fuß und per Kanu zu den spektakulären Regenwald-Wasserfällen Mingouli und Djidji! Schon von weitem hören Sie das Getöse, mit dem sich das Wasser in die Tiefe stürzt. Auf der Wanderung durch den Wald können Sie die Vielfalt der Flora und Fauna erleben. Mit etwas Glück entdecken Sie Waldelefanten oder Büffel beim Grasen oder auf dem Weg zum Fluss. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag: Kongou Camp – Makokou – Lope (F/M/A)

Per Piroge geht flussaufwärts zurück nach Makokou. Welch eine abenteuerliche Fahrt: Sie überwinden Stromschnellen, in manchen Abschnitten kann es passieren, dass Sie das Boot verlassen müssen und mit einem Scout am Ufer entlang laufen, bevor Sie wieder zusteigen können. Zurück in Makokou Verabschiedung der Boots-Crew und Weiterfahrt nach Lope. Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Lope-Nationalpark (F/M/A)

Der heutige Tag im Lope-Nationalpark zeigt ein weiteres Mal die Vielfalt des äquatorialen Regenwaldes. Seit 2007 gehört dieser vielseitige Park zum UNESCO-Weltnaturerbe. Neben der beeindruckenden Naturkulisse ist die Region auch eine der ältesten archäologischen Fundstätten Afrikas. Schon zwischen Stein- und Eisenzeit siedelten hier Bantuvölker. Heutzutage ist der Lope-Nationalpark ein reines Schutz-Territorium für Waldelefanten, Leoparden, Mandrills, Schimpansen, Flachlandgorillas und viele Tierarten mehr. Besonders einzigartig ist hier die Koexistenz zwei verschiedener Naturräume: erleben Sie bei einer Waldwanderung und einer Pirschfahrt die mannigfaltige Tier- und Pflanzenwelt der Savanne und des Regenwaldes. Übernachtung wie am Vortag.

12. Tag: Lope-Nationalpark – Lambarene (F)

Nach dem Frühstück Aufbruch gen Westen! Eine beeindruckende Urwald-Fahrstrecke steht Ihnen bevor. Sie verlassen die Provinz Ogooue-Ivindo und fahren nach Moyen Ogooue, wo Sie auf den Ogooue-Fluss stoßen. Parallel zum größten Fluss Gabuns fahren Sie weiter bis nach Lambarene. Ankunft im berühmten Urwald-Spital Albert Schweitzers. Übernachtung in Gästehaus des Spital.

13. Tag: Lambarene (F/M/A)

Am Morgen Besuch des interessanten Museums, welches das alte Spital von Dr. Schweitzer und sein noch original eingerichtetes Wohnhaus umfasst. Am Nachmittag Ausflug mit einem Motorboot auf dem Ogooue und einem der vielen Seen um Lambarene. Besuchen Sie hier „Petit Paris“ – ein lokales Dorf, wo Sie Wissenswertes über den Alltag der lokalen Bevölkerung erfahren. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag: Lambarene – Libreville (F/A)

Mit dem Ziel Libreville verlassen verlassen Sie Lambarene. Parallel zur Bahnlinie fahren Sie in das Mündungsgebiet des Mbe-Flusses bevor Sie am Nachmittag die Hauptstadt erreichen. Übernachtung im Hotel

15. Tag: Libreville – Heimreise (F)

Bei einer Stadtrundfahrt erleben Sie den pulsierenden Alltag dieser Metropole. Am Morgen besuchen Sie den Marche du Mont-Bouet, wo Markfrauen lautstark Waren des täglichen Bedarfs anbieten. Im Anschluss besuchen Sie das Musee National des Arts et des Traditions. Bei einer spannenden Führung erfahren Sie Wissenswertes über Geschichte, Tradition und gegenwärtige Bedeutung von Masken, Fetischen und Reliquien der Bantu-Völker Gabuns. Am Nachmittag führt Sie Ihre City-Tour weiter zum Village Artisanal – Salon Pierre de Migou. Hier sehen Sie, wie aus lokalem Gestein kreative Kunstwerke geschaffen werden (die Sie bei Bedarf auch erwerben können). Am Abend Transfer zum Flughafen und Rückreise nach Deutschland. Tageszimmer.

16. Tag: Ankunft

Ankunft in Deutschland.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
  • Deutsche DIAMIR-Tourenleitung
  • Wechselnde lokale Guides
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Reiseliteratur
  • Tageszimmer am Abreisetag
  • 5 Ü: Hotel im DZ
  • 3 Ü: Hotel (einfach)
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ
  • 2 Ü: Hütte
  • 2 Ü: Hütte im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 8×M, 12×A

Nicht enthaltene Leistungen

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Kamerun (ca. 120 €), Gabun (ca. 80 €); Fotogebühren; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Trittsicherheit, Hitzeverträglichkeit, Bereitschaft zum Komfortverzicht während langer Fahrten/Bootsfahrten im Regenwald, Interesse und Toleranz für andere Kulturen.

Diese Tour hat Expeditionscharakter. Der detaillierte Programmverlauf kann sich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten (Wetter, Straßenverhältnisse, Behörden, afrikanisches Zeitverständnis, unvorhergesehene Ereignisse) ändern. Flexibilität, Teamgeist und die Bereitschaft, Ihren Reiseleiter in schwierigen Situationen zu unterstützen, sind auf dieser Tour unabdingbar!

Informationen

Beim Besuch der Dörfer sollte der Fotoapparat nicht das erste sein was die Bewohner von Ihnen sehen, sondern Ihr freundliches Gesicht. Natürlich können Sie ausgiebig fotografieren. Wir bitten aber um respektvolle Aufmerksamkeit gegenüber der jeweiligen Situation. Bei Porträts holen Sie sich am besten kurz das Einverständnis der betreffenden Person. Dazu reicht oftmals ein Lächeln und ein freundliches deuten auf die Kamera. Bitte treten Sie den Menschen freundlich und respektvoll gegenüber.

DIAMIR Privat

buchbar ab 7990 EUR zzgl. Flug, Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung

Hinweise

Die Camps verfügen über einfache Holzhütten mit Betten und Moskitonetzen, aber keinen Strom. Waschmöglichkeit bestehen im Fluss. Als Toilette dient ein einfaches „Busch-WC“.

Schwierigkeit: 1

Reisedauer: 16 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 6 Maximalteilnehmer: 8

Zuschläge

  • Rail & Fly (nur gültig bei Buchung) EUR 40
  • EZ-Zuschlag EUR 195
  • Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
  • Rail & Fly EUR 40

Anbieter / Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Pygmäen, Tierparadies und Primärregenwald

12.08.2017Samstag, 12. August 2017 - Sonntag, 27. August 2017
16 Tage / 15 Nächte

7290 EUR

 

18.11.2017Samstag, 18. November 2017 - Sonntag, 3. Dezember 2017
16 Tage / 15 Nächte

7150 EUR

 

16.12.2017Samstag, 16. Dezember 2017 - Sonntag, 31. Dezember 2017
16 Tage / 15 Nächte

7290 EUR

 

11.08.2018Samstag, 11. August 2018 - Sonntag, 26. August 2018
16 Tage / 15 Nächte

7350 EUR

 

Kontakt

Diese Reise vermittelt Ihnen ein Reisebüro in Ihrer Nähe.

Reisebüroliste unter: http://www.aktives-reisebuero.de/karte

Aktives Reisebüro Netzwerk eG
Dorfgärten 2
78244 Gottmadingen
Deutschland

Telefon: +49 231 95 98 84 63
E-mail:info@aktives-reisebuero.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Timo Iserlohe, Alexander Growe

Registergericht: Freiburg im Breisgau
Registernummer: GnR 700010

Anbieter / Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden